Futsaler der Fortuna zeigen Charakterstärke in Minden

4. Spieltag Futsal Liga West

Foto: Kenny Beele

Am Tag der deutschen Einheit traten die Rheinländer die weite Fahrt zum Aufsteiger nach Minden an. Im bisher einzigen Spiel dieser beiden Teams, unterlagen die Fortunen im Finale des Westdeutschen Futsal Pokals 2019 mit 4:5 nach Verlängerung und hatten somit noch eine Rechnung offen. Diese wurde mit dem exakt gleichen Ergebnis zu Gunsten der Fortuna beglichen. In einem von der Fortuna qua Ballbesitz und Torabschlüssen dominierten Spiel, gingen die Landeshauptstädter in der neunten Minute zum ersten Mal durch Ben-Halla in Front. Hierauf hatten die körperlich robusten und konterstarken Ostwestfalen, wie auch zwei weitere Male, eine Antwort. Zwei Minuten vor dem Ende ging Minden erstmalig in Führung. Unmittelbar danach setzte Headcoach Shahin Rassi auf Flying Goalkeeper. Torjäger Arne Düber und der überragende niederländische Neuzugang Taoufik Chadli drehten mit Ihren Treffern das Spiel und sorgten für die Entscheidung. Nach zwei absolvierten Saisonspielen liegt die Fortuna mit sechs Punkten somit voll im Soll.

Am kommenden Samstag, den 10. Oktober, trifft die Fortuna im CASTELLO auf den ebenfalls ungeschlagenen Wuppertaler SV. Kick-Off ist um 19:00 Uhr.

Tore: 0:1 Mouad Ben-Halla (9.), 1:1 Sebastian Hull (13.), 1:2 Taoufik Chadli (16.), 2:2 Kürsat Celik (18.), 2:3 Taoufik Chadli (27.), 3:3 Aias Aosman (35.), 4:3 Kürsat Celik (38.), 4:4 Arne Düber (38.), 4:5 Taoufik Chadli (40.)

Microsoft Word – Medieninfo F95 Futsal_Vorlage_Spieltag

Besonderheiten: 3 gelbe Karten Minden – 1 gelbe Karte Düsseldorf Zuschauer: 80

HPE

Teilen

Letzte Ergebnisse

1:6

3:1

1:1

5:2

0:3

0:3

2:3

1:2