C Junioren Gerresheim

Gerresheimer Fußballverein nimmt in Warschau an Turnier teil

  • Mittwoch, der 22. Juni 2016
  • News

Anlass der Begegnung ist die Feierlichkeit zum 25. Jubiläum des deutsch-polnischen Nachbarschaftsvertrages nach der deutschen Wiedervereinigung

Auf Einladung der Partnerstadt nehmen die U15-Fußballer des “DJK Sportfreunde Gerresheim 1923 e. V.” vom 24. bis 27. Juni an einem deutsch-polnischen Turnier in Warschau teil. In den letzten 25 Jahren haben sich die deutsch-polnischen Beziehungen sehr vielfältig entwickelt. Ein Aspekt ist hierbei auch die sportliche Begegnung, die den gegenseitigen Kontakt und die Verständigung intensiviert. Im Team der Düsseldorfer Junioren-Fußballer sind auch drei jugendliche Flüchtlinge aus Syrien, Irak und dem Kosovo.

Stadtdirektor und Sportdezernent Burkhard Hintzsche freut über die internationale Team-Aufstellung: “Das ist gelebte Integration und internationale Begegnung. So wie Deutschland und Polen nach dem Zweiten Weltkrieg sich wieder als Nachbarn und Freunde annäherten, so sind wir durch die Flucht vor Kriegen heute vor die Aufgabe gestellt, Menschen aus den Krisengebieten der Welt eine Zuflucht zu geben und sie als Nachbarn zu integrieren.” Der Sieger des erstmalig ausgetragenen Turniers wird mit einem Preis durch die Stadtpräsidentin Hanna Gronkiewicz-Walz in Anwesenheit des deutschen Botschafters Rolf Nikel ausgezeichnet. Das Sportamt unterstützt die Teilnahme der Mannschaft mit einem Zuschuss zu den Reisekosten. Neben Düsseldorf nehmen noch weitere Teams aus den Städten Berlin und Frankfurt teil. Die deutschsprachige Warschauer Willy-Brandt-Schule ist für die Organisation des Turniers verantwortlich. Die jungen Fußballer werden über den Sport hinaus Gelegenheit haben, die Stadt Warschau zu besichtigen.

(br)