Goldene Kreismeisterschaften für JC 71

Acht von neun möglichen Die U15-Mädchen des JC 71 räumten bei der Kreismeisterschaft ab

In Grevenbroich fand am Wochenende die Kreiseinzelmeisterschaft (KEM) für die Judoka der Altersklasse U15 statt. Dabei räumten die Kämpferinnen des Deutschen Meisters JC 71 Düsseldorf mächtig ab: Gleich acht der neun Titel holten sich die Schützlinge von Trainer Jens Kaiser bei den Mädchen. Hinzu kamen fünf Meisterschaften bei den Jungen. “Dabei ging es in einigen Gewichtsklassen wegen der Leistungsdichte unseres Kaders richtig eng zu, wenn zwei Kämpfer aus unserer Trainingsgruppe aufeinander trafen”, so Trainer Kaiser. Bei den Jungs mussten zum Beispiel in allen JC-internen Duellen der Gewichtsklasse bis 46 Kilogramm die Sieger durch Kampfrichter-Votum gefunden werden, da es nach regulärer Kampfzeit und Verlängerung (Golden Score) unentschieden stand.

Bei den KEM in Grevenbroich ging es für den Judo-Nachwuchs um einen Platz auf dem Treppchen, der zum Start bei den Bezirkseinzelmeisterschaften (BEM) am nächsten Wochenende in Neuss berechtigt. “Da wird die Konkurrenz aber sicherlich stärker sein”, wagt Kaiser einen Ausblick.

Die Ergebnisse der JC-Starter, 1. Plätze: Andrej Reyngold (-40 Kilogramm), Yoshiya Laleike (-43), Benedict Wolsfeld (-46), Max Zienteck (-60), Amirbek Pulatov (+66), Frieda Steller (-33), Katharina Kaiser (-36), Angelika Schmidt (-40), Eva Pott (-44), Nina Güth (-48), Janne Päfgen (-52), Zoe Stockhausen (-63), Polina Reyngold (+63). 2. Plätze: Yuichi Yokoyama (-46), Sara-Tamar Wolsfeld (-48). 3. Plätze: Linus Reiße (-43), Joris Kaiser (-46), Kazuya Matamura (-46), Emil Steller (-66), Lara Körber (-48).

Zuvor wurden beim Rabaukenturnier der U13 folgende Ergebnisse erzielt:
Ben Dederichs, Timon Dederichs (je 1. Platz),
Luc Stockhausen, Su Ruoshi (je 2. Platz).

(MW)

Teilen

Letzte Ergebnisse

3:2

0:1

4:2

3:2 (n.P.)

1:0

1:1

3:1

2:1