Große Ehre für Fortunas Futsaler

Am 3. September geht es im CASTELLO endlich los

Foto: Kenny Beele

von Norbert Krings

Die Ungeduld steigt, und die Ehre ist groß, dass Fortunas Futsal-Team die allererste Saison der Futsal-Bundesliga eröffnen darf. Am Freitag 3. September, findet das Spiel von Fortuna Düsseldorf gegen die Hamburger SV Panthers im CCASTELLO Düsseldorf statt. Um Punkt 19 Uhr wird angepfiffen, und eine neue Ära beginnt.

Die Düsseldorfer, die beim Endturnier um die Deutschen Meisterschaften das Viertelfinale erreicht hatten, treffen auf ein eingespieltes und mit deutschen Nationalspielern gespicktes Team. Die Hamburger standen alleine acht Mal im Halbfinale der deutschen Futsal-Meisterschaft und konnten dabei vier Titel, zuletzt 2016, gewinnen. Auch 2021 fanden sich die Hansestädter im Finale wieder, mussten sich jedoch dem TSV Weil im Dorf aus Stuttgart mit 1:3 beugen. Somit werden die Fortunen direkt am ersten Spieltag vom Vizemeister und damit einem absoluten Spitzenteam gefordert.

Fortunas Trainer Shahin Rassi hofft auf viele Fans im CASTELLO

Die Mannschaft der Fortuna von Cheftrainer Shahin Rassi blickt trotz des großen Gegners mit viel Vorfreude auf die erste Begegnung. „Das
Eröffnungsspiel ist ein ganz besonderes Spiel. Ich bin mir sicher, dass beide Teams bestens vorbereitet sein werden, dieses Spiel vor möglichst vielen Fans im CASTELLO Düsseldorf zu spielen“, sagt Fortunas-Trainer.

Shahin Rassi fiebert dem ersten Auftritt in der Bundesliga entgegen. Foto: Kenny Beele

Auch Venue Partner D.LIVE blickt positiv auf die kommende Saison. Dazu  „Mit den Futsalern haben wir jetzt eine weitere, erstklassige Mannschaft im bunten Portfolio der Sportstadt Düsseldorf”, sagt  Lars Wismer, Director Sports bei D.LIVE. “Ich drücke diesem sympathischen Team fest die Daumen und freue mich besonders, dass sie ihre Heimspiele in unserem CASTELLO austragen werden!“

Das avisierte Saisonziel der Rheinländer in der neu gegründeten Bundesliga ist ein Platz unter den ersten acht Teams, welcher den direkten Klassenerhalt und gleichzeitig die Qualifikation für das Play-off-Viertelfinale zur deutschen Meisterschaft bedeuten würde. Der DFB wird das komplette Rahmenprogramm zur Saison-Ouvertüre am 3. September
arrangieren, so dass sich die Fans auf ein sehr gut organisiertes und ansprechendes Event einstellen dürfen.

Wir machen weiter mit der Vorstellung der Neuzugänge bei Fortunas Futsalern:
Wael Riani
ist am 22. September in Düsseldorf geboren, ist Deutsch-Marokkaner und hat vor drei Jahren mit dem Futsal angefangen.

Weal Riani – Foto: F95/Futsal

Das Spiel “erlernte” er beim Post SV Düsseldorf und hat noch kein Länderspiel absolviert. Riani macht eine Ausbildung zum Maschinen und Anlageführer und freut sich sehr, zum Bundesliga-Team der Fortuna nun dazuzugehören.

 

Mohamed (Mo) Tahiri ist am 9. Juli 1978 in Düsseldorf geboren und hat zwei Nationalitäten. Tahiri ist wie Weal Rian Deutsch Marokkaner.

Mo Tahiri möchte gerne Nationalspieler werden. Foto: F95/Futsal

Das erste Mal Futsal hat er vor dreieinhalb Jahren bei der Fortuna gespielt, ist dann aber für drei Spielzeiten zum Post SV gewechselt, bevor er jetzt wieder zurückkam. “Meine Anzahl der Länderspiele – bisher noch keines. Wobei aber die Betonung auf “bisher” liegt”, sagt Tahiri, der in Wuppertal Wirtschaftwissenschaften studiert.

 

Dennis Pahl ist in Wuppertal geboren, am 25. März 1989. Bereits 2011, also vor zehn Jahren ist Pahl zum ersten Mal mit Futsal in Berührung gekommen.

Dennis Pahl ist der Routinier unter den neuen Spielern des Fortuna-Futsal-Teams. Foto: F95/Futsal

Von da an spielte bis 2013 bei Selecao Wuppertal, bevor er dann zwei Jahre zu Bayer Uerdingen wechselte. von 2015 bis 2021 gehörte der 32-Jährige für sechs Jahre zum Team von Holzpfosten Schwerte. Er absolvierte zwar keine Länderspiele, aber für die Verbandsauswahl Niederrhein und Westfalen. Beruflich tätig ist Pahl als Projektleiter im kommunalen Straßenbau.

 

Teilen

Letzte Ergebnisse

1:6

3:1

1:1

5:2

0:3

0:3

2:3

1:2

Verpasse keine News mehr und abonniere unseren Newsletter