Großeinsatz beim Bundesligaboxen

Bei der Begegnung in der 1.Bundesliga zwischen dem MBR Hamm und Hannover Seelze kamen fünf Boxer vom TuS Gerresheim zum Einsatz.

Bei den Vorkämpfen mit vier Gerresheimer Beteiligungen sprangen drei Unentschieden für die Düsseldorfer heraus.  So boxte Mark Thomas gegen den DM-Dritten der Junioren und sah wie der sichere Sieger aus. Er traf im Angriff und ebenfalls in der Rückwärtsbewegung. Das Unentschieden war zwar für den Jüngsten in der Gerresheimer Staffel nach langer Verletzungspause ein Erfolgserlebnis, aber der Sieg wäre hier mehr als verdient gewesen.
Omar Sloian verlor dreimal gegen Leon Schellenberg. Diesmal erboxte sich Sloian in Runde 1 leichte Vorteile, die 2. Runde gab er knapp ab. Die 3. Runde ging wieder klar an Sloian, doch auch hier gab das Punktgericht nur ein Unentschieden.
Dass Hamza Auragh seinen Kampf verlor, lag einmal an der Aufregung des Düsseldorfers und auch an seiner Unkonzentriertheit in Runde 3. Hier gab es anscheinend endlich einen Grund, um den Kampf nach Hannover zu werten.
Da auch für Samir Bajut nur ein Unentschieden heraussprang, untermauerte die Vermutung, dass es hier in Hannover nichts zu holen gab. Bajut startete eine Gewichtsklasse höher und traf klarer und verteidigte die unsauber agierten Angriffe des Gegners. Auch wäre eine Verwarnung wegen Kopfstosses mehr als gerechtfertigt gewesen.

Ani Haxhillari war der einzige Düsseldorfer, der weit unter seinen Möglichkeiten blieb. Er erwischte einen schwarzen Tag und verlor seinen Kampf zu Recht. Bleibt zu hoffen, dass der “Aha”- Effekt diesmal länger anhält als nur zwei Monate.

(SM)

Teilen

Letzte Ergebnisse

1:3

6:7 (OT)

1:4

3:2

0:1

1:0

3:1

2:1