Hart erkämpfter Punkt im ersten Heimspiel

12:12-Unentschieden gegen SV Bayer Uerdingen

Foto: R. Haubrich

Die Zeichen vor dem ersten Heimspiel der Bundesligasaison sprachen nicht für die Wasserballer des Düsseldorfer Schwimmclub. Wie schon vor einer Woche in Neustadt mussten die Rheinländer auf gleich vier Stammspieler verzichten. Man sprang gegen die Gäste vom SV Bayer Uerdingen als klarer Außenseiter ins Wasser. Doch es entwickelte sich ein äußerst enges und hart umkämpftes Spiel. Angeführt vom herausragenden Nikitas Paraskevopoulos im Tor der Hausherren spielte man in der Verteidigung sehr konzentriert und geordnet und im Angriff konnte man immer wieder die Chancen nutzen. Zur Halbzeit lag man mit 5:6 zurück.
Ein Schock für die Düsseldorfer war das dritte persönliche Foul von Routinier Dirk van Kaathoven, der in der zweiten Halbzeit nicht mehr eingesetzt werden durfte. Doch das dritte Viertel begann für den DSC nach Maß. Durch Tore von Michael Petrov und Lennart Daniels konnte man auf 8:6 davonziehen und die Gäste aus Krefeld-Uerdingen überraschen. Aufgrund der beschränkten Auswechselmöglichkeiten schwanden jedoch bei den Düsseldorfern langsam die Kräfte. Uerdingen kam zurück und das dritte Viertel endete beim Stand von 10:10. Im letzten Viertel sah alles nach der ersten Saisonniederlage für den Düsseldorfer SC aus. Bei einem 10:12-Rückstand musste Doppeltorschütze Yonatan Rudnik ebenfalls mit drei Zeitstrafen das Spiel verlassen. Doch die Düsseldorfer bewiesen Moral und kämpften sich wieder zurück ins Spiel. Zunächst erzielte Goncalo Carmo, der mit vier Toren erfolgreichster Düsseldorfer Torschütze wurde, den Anschluss, ehe Kapitän Maximilian Schleicher 40 Sekunden vor Schluss der Ausgleich gelang. Es blieb letztlich beim 12:12.

„Wir standen in der Defensive vor allem in der ersten Halbzeit sehr sicher. Den Punkt haben wir uns gemeinsam als Mannschaft erkämpft und gezeigt, dass wir in unserer Halle den Anspruch haben jedes Spiel zu gewinnen“, lautete das Fazit von Torwart Nikitas Paraskevopoulos, der mit unglaublichen Paraden seine Mannschaft immer wieder im Spiel hielt und völlig zurecht Spieler des Tages wurde. 

Düsseldorfer SC 1898 – SV Bayer Uerdingen 08 12:12 (2:3, 3:3, 5:4, 2:2)

Tor: Nikitas Paraskevopoulos (32 Min.), Thorsten PlehnFeld: Yonatan Rudnik (2 Tore), Goncalo Carmo (4), Maximilian Schleicher (1), Lennart Daniels (1), Joost van Kaathoven, Daniel Markerich, Dirk van Kaathoven (1), Alexander Scholz, Michael Petrov (3) 

Nach Abpfiff war die Freude über den gewonnen Punkt groß, doch richten sich nun alle Augen auf die nächste Woche. Am kommenden Samstag steht für die Düsseldorfer das nächste Heimspiel auf dem Programm. Gegen den SV Weiden soll dann aber auch der erste Saisonsieg her. Gespielt wird am 27. November um 18:00 Uhr im Rheinbad50.
Für Zuschauer gilt die 2G-Regel.

CP

Teilen

Letzte Ergebnisse

1:3

6:7 (OT)

1:4

3:2

0:1

1:0

3:1

2:1