DHC

Heimspiele für DHC-Damen und Doppelwochenende in Hamburg für DHC-Herren

  • Donnerstag, der 29. September 2016
  • News

Heimspiele für DHC-Damen

Samstag, den 1.10.16 um 14.00 Uhr  Düsseldorfer HC – Harvestehuder THC
Sonntag, den 2.10.16 um 14.00 Uhr  Düsseldorfer HC – Alster

Mit den drei Punkten vom letzten Wochenende in Hamburg können die ersatzgeschwächten DHC-Damen durchaus zufrieden sein. Am Wochenende in den Heimspielen gegen die beiden Hamburger Mannschaften Harvestehude und Alster, zur Zeit Tabellenvierte und Spitzenreiter, wird das Team von DHC-Trainer Nico Sussenburger ähnlich gute Leistungen wie zur Saisoneröffnung gegen Mülheim und München zeigen müssen.

Nico Sussenburger meint: “Unsere Kadersituation ist bis heute noch nicht abzusehen; dennoch vertraue ich weiterhin allen Spielerinnen, die in den letzten Spielen mit guten Leistungen neun Punkte geholt haben. Ich sehe uns für das Wochenende – trotz der Ausfälle und angeschlagenen Spielerinnen – gut gewappnet. Wir werden es weiterhin mit auch mit teils kuriosen Taktiken versuchen, die Gegner vor sehr unangenehme Aufgaben zu stellen. Ich habe das Glück als Trainer, selbst unorthodoxe Varianten mit meinem Team spielen zu können, da alle Beteiligten die Bereitschaft dafür mitbringen. Harvestehude und Alster sind in der aktuellen Form für mich dennoch favorisiert, aber die letzten Spiele haben gezeigt, dass auf die vermeintlichen Ersatzspielerinnen zu zählen ist.” Dem DHC werden mit Sicherheit Annika Sprink und Selin Oruz verletzungsbedingt nicht zur Verfügung stehen.

Doppelwochenende in Hamburg für DHC-Herren

Samstag, den 1.10.16 um 12.00 Uhr  Heimfeld – Düsseldorfer HC
Sonntag, den 2.10.16 um 13.00 Uhr  Polo Club Hamburg – Düsseldorfer HC

Nach dem unerwarteten Punktverlust bei Remis gegen Flottbek steht das Team von DHC-Trainer Akim Bouchouchi bereits etwas unter Druck. Beim schweren Doppelwochenende in Hamburg gegen Heimfeld und den aktuellen Tabellenführer Polo Club müssen nun unbedingt vier Punkte her, will man nicht den Anschluss an die Tabellenspitze verlieren. Akim Bouchouchi meint:” Wir wollen unbedingt am Wochenende sechs Punkte holen und so die Tabellenführung verteidigen. Dafür ist es wichtig, dass wir unsere Chancen, insbesondere die Strafecken, besser verwerten. Gerade gegen den Polo Club mit seinen zahlreichen ehemaligen Nationalspielern werden wir alles geben müssen, um dort bestehen zu können.” Auf die verletzten Christian Tanck (Bänderdehnung), Raphael Hartkopf (Oberschenkelprellung) und Max Silanoglu (Bruch der Hand) wird das DHC-Trainerteam Akim Bouchouchi und Mirko Stenzel weiterhin verzichten müssen.

 

(SS)