Heimspielwochenende für DSC-Wasserballer

Düsseldorfer wollen sich Platz 13 schnappen

Foto: DSC 98

von Norbert Krings

Die Wasserballer des DSC 1898 starten am Wochenende in die Zwischenrunde der Wasserball-Bundesliga. Gespielt wird am Samstag und Sonntag im Düsseldorfer Rheinbad im Turniermodus gegen die Kontrahenten aus Köln, Weiden und Hamburg. Klares Ziel der Düsseldorfer ist der Gruppensieg und somit Platz 13 am Saisonende.

Obwohl bereits am vergangenen Sonntag Waspo Hannover den Meistertitel in der Deutschen Wasserball Liga erfolgreich verteidigen konnte, ist für die Bundesligisten des Düsseldorfer SC 1898 die Saison 2021 noch lange nicht beendet. Nun wird erst die Zwischenrunde um die Plätze 13 bis 16 ausgespielt. Nach den Vorrundenturnieren in Krefeld und Würzburg freuen sich die Düsseldorfer dieses Mal jedoch, endlich wieder im heimischen Rheinbad Pflichtspiele bestreiten und die Gäste aus Köln, Hamburg und Weiden empfangen zu können.

Nachdem ersten Vorunden-Spieltag gab es in Düsseldorf sogar die Hoffnung, eine Zwischenrunden-Gruppe höher spielen zu können. War doch in Uerdingen Platz zwei hinter den favorisierten Krefeldern herausgesprungen. Doch am zweiten Vorrunden-Spieltag in Würzburg gelang es nicht, sich vor den Franken zu platzieren, so dass man jeweils nur zwei Derby-Siege gegen Köln aus der Vorrunde als Erfolge konstatieren konnte. Nun geht es also daheim darum, die noch bestmögliche Platzierung mit Rang 13 zu erreichen.

In heimischer Schwimmhalle muss der DSC 98 ohne Fans auskommen

„Eine Turnierausrichtung ist immer eine organisatorische Herausforderung, insbesondere unter den aktuellen Corona-Bedingungen. Andererseits haben wir gerade für diese Ausrichtung im Vorfeld viel Unterstützung gehabt und die Bädergesellschaft Düsseldorf sowie die städtischen Behörden haben hier sehr schnell und konstruktiv mitgearbeitet“, erläutert Wasserballwart und Teammanager Mathias Iking die Planungen. Ein strenges Hygiene- und Testkonzept soll für alle Sportler und Offizielle wie bisher auch einen sicheren Wettkampf ermöglichen.

Sportlich hat die Mannschaft um Cheftrainer Gabor Bujka ebenfalls klare Ziele. Man möchte sich diesmal gegen jeden Gegner durchsetzen und die Zwischenrunde am Ende der Saison auf Platz 13 beenden. Dafür müssen die Düsseldorfer an die guten Leistungen im Training und aus der Vorrunde anknüpfen. Die Zwischenrunde beginnt für die Düsseldorfer am Samstag um 12 Uhr gegen den SV Weiden. Um 19 Uhr folgt das Spiel gegen den SV Poseidon Hamburg. Im dritten Derby gegen die SGW Köln, am Sonntag, 14 Uhr, soll nicht nur der dritte Erfolg in diesem Jahr gegen den Erz-Rivalen erfolgen, sondern dann auch der Turniersieg perfekt gemacht werden. Gespielt wird im Rheinbad50 allerdings ohne Publikum, so dass die Fans des DSC 98 diesmal noch aus der ferne die Daumen drücken müssen.        

 

Teilen

Letzte Ergebnisse

2:1

1:1

2:0

5:3

0:1

2:3

0:3

0:3