Idealer Start für Fortunas Futsaler

Auch bei den Wakka Eagles Hamburg siegt das Rassi-Team

Foto: Maren Menke

von Norbert Krings

Das Abenteuer Futsal Bundesliga ist für die Mannschaft von Fortuna Düsseldorf nicht nur aufregend, sondern auch mehr als erfolgreich. Bei den  Wakka Eagles in Hamburg siegte das Team von Shahin Rassi mit 2:1 (2:0) und hat damit die optimale Punktausbeute nach zwei Spieltagen von sechs Zählern erreicht.

Auch das zweite Hamburger Team nach den HSV Eagles konnte damit bezwungen werden. Lukas Sepp erzielte beide Treffer für die Düsseldorfer, die diesmal noch mehr Aufwand für den Erfolg betreiben mussten.

Los ging alles am Samstagmorgen um kurz nach 8 Uhr vom Castello aus. Im Bus ging es an einem verkehrsreichen Tag in den Norden, wo am Zielort im Hotel nur eine kurze Rast anstand. Um 17 Uhr waren die Fortuna Futsaler bereits in der Halle und bereiteten sich auf den Anstoß vor. Und der Start gelang dem Rheinländern wirklich prächtig.

Bereits in der zweiten Minute lagen die Gäste mit 1:0 vorne, weil Lukas Sepp die erste gute Möglichkeit der Fortuna zur Führung genutzt hatte. Nach 13 Minuten schlug derselbe Spieler erneut zu und vergrößerte den Vorsprung für seine Mannschaft, die eine sehr gute erste Hälfte spielte.

Lukas Sepp erzielte beide Tore für die Fortuna Futsaler. Foto: Futsal Fortuna

Und es hätte noch 3:0 heißen können, aber zum fälligen Strafstoß vom Zehnmeter-Punkt nach dem sechsten Teamfoul kam es nicht mehr, weil die Hamburger nach dem fünften Foul kein weiteres mehr gepfiffen bekamen.

Die ersten sechs Punkte für den eigentlich nur angestrebten Klassenerhalt sind gesichert

Nach der Pause übernahmen die Wakka Eagles das Kommando gegen nur noch auf Konter und Ballbesitz setzende Düsseldorfer. Drei Minuten vor Schluss gelang den Hamburgern der Anschlusstreffer, weil sie das Risiko mit der Hereinnahme eines weiteren Feldspielers für ihren Torhüter erhöht hatten.

Die Düsseldorfer brachten den Sieg über die Zeit und bejubelten den zweiten Saisonsieg nach dem Ende entsprechend. Obwohl das Ziel der Fortuna nur der Klassenerhalt und noch das Erreichen der Play-offs ist, steht die Mannschaft nun weit oben in der Tabelle und möchte die tolle Position gerne ausbauen.

Der Trainer war natürlich mit dem Sieg sehr zufrieden. „Das ist schon ein Super-Start für uns“, sagte Shahin Rassi. „Es wäre gut, wenn wir uns in der Offensive weiter verbessern und noch effektiver werden.“ Deutlich wird auf jeden Fall, dass die Qualität in der neuen, höchsten Liga noch höher geworden ist. „Das ist für den Sport sehr gut, aber es fallen nun weniger Tore in den engen Spielen“, sagte Heinz-Peter Effing, der Sprecher der Futsaler von Fortuna Düsseldorf. Das sei zwar erst einmal für die Zuschauer nicht so gut, dafür sehen die Fans viele enge Spiele mit einem spannenden Verlauf. Das war auch für die 150 Futsal-Anhänger in Hamburg so. 

Das nächste Heimspiel der Fortuna findet am 10. Oktober im CASTELLO gegen die TSG 1846 Mainz um 13 Uhr statt. Die hiesigen Fans dürfen sich auf ein Team freuen, das ganz sicher mit breiter Brust auftreten wird.

Teilen

Letzte Ergebnisse

2:1

1:1

2:0

5:3

0:1

2:3

0:3

0:3

Verpasse keine News mehr und abonniere unseren Newsletter