Ilias Arssi bekommt Einladung zum Kaderlehrgang

Lehrgang der marokkanischen Futsalnationalmannschaft

Foto: Kenny Beele

Nach Ennes van Maasbommel schafft ein weiterer Spieler der Fortuna den Sprung in den Auswahlkader einer Nationalmannschaft. Flügelspieler Ilias Arssi wurde zum Lehrgang der marokkanischen Futsalnationalmannschaft Ende Dezember in Casablanca eingeladen. Arssi begann im Alter von 14 Jahren bei Tigers Roermond Futsal zu spielen und wechselte bereits im Alter von 17 Jahren zum niederländischen Futsal Top Club FC Eindhoven. Nach drei Jahren in Eindhoven ging der flinke und technisch versierte Außenspieler zunächst zurück zu seinem Heimatclub. Danach verschlug es ihn zum FP Aarschot in die erste belgische Liga. Im Sommer 2020 konnte sich die Fortuna dann seine Dienste sichern.

Marokko gehört neben Ägypten zu den erfolgreichsten afrikanischen Futsalnationen und ist als amtierender Afrikameister für die Futsal WM in Litauen qualifiziert. „Für mich würde ein Jugendtraum in Erfüllung gehen, wenn ich für mein Heimatland an einer Futsal WM teilnehmen könnte. Dafür arbeite hart und diszipliniert“, so Arssi. Vom 27. bis zum 30. Dezember hat der Fortuna Neuzugang aktuell die Möglichkeit sich für weitere Einladungen zu empfehlen. Die 9. Futsal Weltmeisterschaft wird vom 12. September bis zum 3. Oktober 2021 gespielt, so dass die endgültige Kadernominierung nicht vor Sommer 2020 vollzogen wird. Für Ilias Arssi bleibt somit noch genügend Zeit, sich durch weitere starke Leistungen im Dress der Fortuna einen Jugendtraum zu erfüllen.

Wann es mit dem Spielbetrieb in der Futsal Liga West weitergeht, steht aktuell noch nicht fest. Der Re-Start ist, wie in vielen anderen Sportarten, von der aktuellen Entwicklung der Corona Pandemie und den entsprechenden Beschlüssen der Bundes- und Landesregierung abhängig.

(HPE)

Teilen

Letzte Ergebnisse

1:3

3:1

1:3

0:3

3:0

1:2 (OT)

0:0

1:3