Impfen und Länderspiel an einem Ort

DFB schätzt die Arbeit der Impfzentren wert und lädt 150 Beschäftigte in die Merkur Spiel-Arena ein

Zur Vorbereitung auf die Europameisterschaft absolviert die Deutsche Nationalmannschaft ihre Generalprobe in der Landeshauptstadt Düsseldorf. Am Montag, 7. Juni, um 20.45 Uhr geht es ein letztes Mal vor dem anstehenden Turnier auf das Spielfeld – und die Nationalelf begrüßt in der MERKUR SPIEL-ARENA die Fußballer aus Lettland. Parallel zum Spiel auf dem Rasen wird die MERKUR SPIEL-ARENA auch als Impfzentrum genutzt. Der DFB bedankt sich mit 150 Freikarten für das Fußballspiel für das Engagement der Beschäftigten der Impfzentren.

“Das Miteinander zwischen Impfzentrum und DFB ist ein wichtiges Signal, um in Zukunft gemeinschaftlich unter den notwendigen Hygieneregeln zu Veranstaltungen zurückzukehren”, freut sich Oberbürgermeister Dr. Stephan Keller über die Tickets für die Beschäftigten der Impfzentren und ergänzt: “Der Wertschätzung des DFB schließe ich mich sehr gerne an. In meinen Besuchen im Düsseldorfer Impfzentrum konnte ich mehrfach das hohe persönliche Engagement jedes Einzelnen erfahren.”

“Ich freue mich sehr über den Schulterschluss zwischen Impfzentrum und DFB über ein Miteinander während des Länderspiels in Düsseldorf. Dies zeigt noch einmal deutlich, welchen Stellenwert der Fußball in unserer Gesellschaft hat. Die Möglichkeit zu schaffen, Beschäftigten, die seit fast 100 Tagen mit der Bekämpfung des Coronavirus beauftragt sind und pro Öffnungstag bis zu 4.500 Impfungen absolvieren, mit einem Besuch des Länderspiels eine kleine Geste des Dankes zu überreichen, finde ich großartig”, äußert sich Stadtdirektor und Krisenstabsleiter Burkhard Hintzsche.

Seit dem Start der Impfkampagne und Einbindungen der Impfzentren wird ein rund 8.000 Quadratmeter großer Teil der Arena für den Kampf gegen das Coronavirus genutzt. Dort werden auf zwei Ebenen bis zu 4.500 Impfungen je Öffnungstag durchgeführt. Dazu engagieren sich bis zu 150 Beschäftigte und garantieren den von den Besuchern durchweg als positiv wahrgenommen Impfprozess.

In dieser Woche fanden zum anstehenden Länderspiel zwischen dem Impfzentrum und dem DFB ein Abstimmungstermin statt, wie beide Veranstaltungen parallel durchgeführt werden können. Beide Parteien ließen bereits zu Anfang erkennen, dass ein gemeinschaftliches Miteinander höchste Priorität hat. Hier begrüßte der DFB ausdrücklich die Arbeit und das hohe persönliche Engagement jedes einzelnen Beschäftigten der 53 Impfzentren in NRW. Als Zeichen der Wertschätzung überreichte der DFB dem Leiter des Düsseldorfer Impfzentrums, Thomas Tremmel, 150 Tickets für das kommende Länderspiel Deutschland gegen Lettland in Düsseldorf. Die Tickets werden gleichermaßen auf alle NRW-Impfzentren aufgeteilt, sodass jedes Impfzentrum fair berücksichtigt wird.

Für die Besucher, die am Spieltag ihren Impftermin haben, bestehen keinerlei Einschränkungen während des Besuchs. Der Betrieb des Impfzentrums läuft wie geplant weiter.

MB

Teilen

Letzte Ergebnisse

1:3

3:2

3:0

2:2

3:2

5:3

1:7

3:0