JC71 20200210

JC71 Judoka räumen bei Westdeutscher Einzelmeisterschaft der U21 ab

  • Montag, der 10. Februar 2020
  • News

Bei der Qualifikation zu den Deutschen Einzelmeisterschaften der Junior/innen gingen fünf JC 71 Athleten & Athletinnen in Lünen an den Start. Rodion Zbitko, der gestern bei der Westdeutschen Einzelmeisterschaft der u18 noch 5 Kämpfe in einer höheren Gewichtsklasse bestritt und leider nur mit einem 5. Platz belohnt wurde, startete in der Gewichtsklasse bis 55 kg in einem „Jeder gegen Jeden“ System. Hier unterlag er dem späteren Westdeutschen Meister Eugen Miller vom JC 66 Bottrop nach über 6 Minuten Kampfzeit unglücklich mit Wazari. Seinen nächsten Kampf gewann er souverän gegen Paul Kral aus Mönchengladbach mit 2 Wazari Wertungen. Ebenso souverän sicherte er sich die Silbermedaille, indem er Luca Kremer vom SC Borchen nach bereits 50 Sekunden bezwang.

Simon Obertreis, der vor 2 Wochen bereits eine beachtliche Leistung bei der Deutschen Einzelmeisterschaft der Männer zeigte, machte kurzen Prozess in seiner Gewichtsklasse bis 60 kg. Zielstrebig bezwang er zunächst Luca Sgorzaly und Luca Harmening vom PSV Herford. Im Finale traf er dann auf Alexander Wegele vom 1. Judo-Club Mönchengladbach, mit dem er sich ein spannendes Duell bis in die Golden Score Verlängerung lieferte. Nach über 7 Minuten gelang es Simon seinen Gegner mit einer Hüfttechnik zu werfen und somit Westdeutscher Meister zu werden. Diese Leistung ist vielversprechend für die Deutsche Meisterschaft, bei der er hoffentlich auch ganz oben auf dem Podest stehen wird.

Felix Heuner startete in der am besten besetzen Gewichtsklasse bis 66 kg mit 24 Teilnehmern, bei der auch noch der 3. Platz ausgekämpft werden musste. Felix gewann seinen ersten Kampf gegen Peter Milkowski souverän mit Ippon nach nur 30 Sekunden Kampfzeit. Nach einem weiteren Sieg durch Uchi Mata gegen Torge Großmann vom TSV Bayer 04 Leverkusen stand Felix im Viertelfinale gegen Lukas Romahn von der Sport-Union Annen. Obwohl Felix seinen Griff gut durchsetzen konnte, kostete ihn eine kleine Unachtsamkeit den Einzug ins Halbfinale. In der Trostrunde gewann er einen weiteren Kampf durch Uchi Mata gegen Silas Dell vom Jülicher Judoclub, musste sich dann aber gegen Khaled Ahmad geschlafen geben. Nach 5 harten Kämpfen in einem starken Teilnehmerfeld erreichte Felix einen siebten Platz.
WhatsApp Image 2020-02-09 at 21.03.56 (1) WhatsApp Image 2020-02-09 at 21.04.27

Bei den Frauen kämpfte Katrin Zaytseva in der Gewichtsklasse bis 63 kg ihren ersten Kampf gegen die spätere Westdeutsche Meisterin Marie König vom Velbeter Judo- Club. Mehrere starke Ansätze Katrins verfehlten nur knapp die Wazari Wertung und so ging die Begegnung in die Golden Score Verlängerung. Hier bedeutete eine kleine Unachtsamkeit seitens der Düsseldorferin das Ende des Kampfes, da die Bronze Medaillen Gewinnerin der Deutschen Meisterschaften der Junioren von 2019 Marie König dies sofort zu ihren Gunsten ausnutze. In der Trostrunde gewann Katrin souverän mit einer Würgetechnik gegen Miriam Sawallich vom 1. JJJC Lünen und stand somit im Kampf um Platz 3. Im kleinen Finale lies sie ihrer Gegnerin Marina Zapros aus Essen keinen Spielraum offen und warf sie zunächst Wazari für Ouchi Gari und würgte sie im weiteren Verlauf des Kampfes ab.

Somit sichert sich die Deutsche Vize-Meisterin der u18 von 2019 in ihrem ersten Jahr bei den Juniorinnen das Ticket zur Deutschen Meisterschaft und möchte an ihre Leistung aus dem Vorjahr anknüpfen.
Mareike Reddig hatte in ihrer Gewichtsklasse bis 70 kg die Nase vorn. Sie machte kurzen Prozess mit ihrer ersten Gegnerin Lilith Sauer aus Brühl, die sie nach 16 Sekunden bezwang. Im zweiten Kampf konnte Mareike mit einem schönen Maki Komi Rabea Reiling vom TuS Volmetal nach bereits 1 Minute Kampfzeit bezwingen. Im Finalkampf lies Mareike ihrer Gegnerin keine Chance, und warf sie zunächst Wazari für Uchi Mata und hielt sie anschließend im Haltegriff zum Ippon. Somit wird sie Westdeutsche Meisterin in ihrer Gewichtsklasse und hat gute Chancen auf eine Platzierung bei den Deutschen Meisterschaften in 3 Wochen.

Mit diesen Leistungen ist der Jc71 Düsseldorf mit 5 Teilnehmern neben dem Velverter Jc und JC 66 Bottrop der erfolgreichste Verein.
Wir wünschen Katrin, Mareike und Simon viel Erfolg bei den Deutschen Meisterschaften der u21 in Frankfurt/Oder am 7./8. März.

(SM)