V.l.: Johannes Und Karl-Richard Frey
v.l.: Johannes und Karl-Richard Frey

Johannes Frey startet beim Grand Prix in Düsseldorf

  • Donnerstag, der 9. Februar 2017
  • News

Auf einen starken Auftritt beim Judo Grand Prix in Düsseldorf am 26.02.2017 bereitet sich der Frontmann des JC 71 Düsseldorf Johannes Valentin Frey vor. Mit einem bemerkenswerten dritten Platz und dem Gewinn der Bronzemedaille hat der erst 20 -jährige Athlet bei der Deutschen Meisterschaft in Duisburg bereits im Januar eindrucksvoll auf sich aufmerksam gemacht. Beim gut besetzten Turnier der Männer musste sich Johannes auf dem Weg zum Podest nur dem Routinier und Olympiadritten von 2012, Dimitri Peters aus Hannover, geschlagen geben.

In der Gewichtsklasse bis 100 kg geht beim stärksten Judoturnier auf deutschem Boden auch der eigene Bruder und Olympiafünfte 2016 Karl-Richard Frey vom TSV Leverkusen an den Start. Gemeinsam haben sich die Brüder vorgenommen, sich im starken internationalen Teilnehmerfeld zu behaupten und mit dem Erreichen der Endrunde das heimische Publikum zu begeistern. Das Ziel, wie schon in Duisburg, gemeinsam das Podest zu erobern, ist innerfamiliär formuliert, aber angesichts der hochkarätigen Konkurrenz ungleich schwerer zu verwirklichen.  Spannende Kämpfe, nach den neuen Regeln der Internationalen Judo Föderation (IJF), jedenfalls sind vorprogrammiert.

 

(SW)