Heimspiel auf großer Bühne für Düsseldorfer Judoka

Judo Grand Slam im ISS DOME

Peter Frese (DJB-Präsident), Richard Trautmann (Bundestrainer Herren), Johannes Frey (JC 71 Düsseldorf), Anna-Maria Wagner (KJC Ravensburg), Claudiu Pusa (Bundestrainer Damen), Dr. Ruben Goebel (DJB-Sportdirektor) (Foto: DJB / Erik Gruhn)

Vom 21. – 23.2 findet im ISS DOME wieder der Judo Grand Slam statt. Bei dem Turnier messen sich die weltbesten Judoka miteinander und kämpfen um wichtige Punkte bei der IJF-World-Tour, die die weltweit wichtigste Wettkampfreihe im Judosport ist. Durch die Olympischen Spiele in Tokio gewinnt das Turnier zusätzlich an Brisanz, weil die Athletinnen und Athleten Punkte für ihre Olympia-Qualifikation sammeln können.

Starkes Starterfeld aus Düsseldorf: Zwei Judoka beim Heimspiel in Düsseldorf
Insgesamt stehen zwei Judoka aus Düsseldorf im hochkarätigen, internationalen Starterfeld. Mit dabei ist Johannes Frey, der 2018 und 2019 Deutscher Meister wurde, 2018 beim Grand Slam den 5. Platz belegte und Mitglied im Stockheim Team Düsseldorf ist. „Durch die Förderung der Sportstadt Düsseldorf kann ich mich auf den Sport konzentrieren und auch an internationalen Wettkämpfen teilnehmen. Vor heimischer Kulisse und vor Freunden und Familie beim Grand Slam in Düsseldorf anzutreten, ist natürlich etwas ganz Besonderes für mich. Ich bin gut in Form und werde den Favoriten einiges abverlangen“ erklärt Frey. Außerdem tritt Nora Bannenberg, amtierende Deutsche Vize-Meisterin und ebenfalls Mitglied beim JC 71 Düsseldorf, beim Grand Slam an.

Crème de la Crème der Judo Szene im ISS DOME: Ein spektakuläres Event für jedermann
Der Judo Grand Slam zieht für drei Tage Fans aus aller Welt in seinen Bann. Im Olympiajahr rechnen die Organisatoren mit einem rekordverdächtigen Starterfeld, das auch zahlreiche Medaillengewinner bei Olympischen Spielen und Welt- und Europameisterschaften in die Landeshauptstadt lockt. Hinzu kommen nationale Top-Athletinnen und Athleten wie Luise Malzahn oder Alexander Wieczerzak, die vor heimischer Kulisse alles geben werden. „Der Grand Slam begeistert jedes Jahr Judo-Fans aus Deutschland und der ganzen Welt. Ich kann das Event aber auch jedem anderem, der vielleicht noch kein Judo-Fan ist, wärmstens empfehlen. Das ist Hochleistungssport auf Weltklasse-Niveau und die Kämpfe sind mehr als spektakulär!“ sagt Lars Wismer, Director Sports bei D.LIVE. Tickets sind noch im Vorverkauf verfügbar und können bei Ticketmaster erworben werden.
(MO)

Teilen

Letzte Ergebnisse

3:0

1:1

2:2

0:1

2:3

2:2

Pause

3:2 (OT)