Junge Sporttalente von DEG und Fortuna suchen Gastfamilien

Auch in Zukunft wollen die Düsseldorfer Spitzensportvereine vielversprechende Talente finden und nachhaltig bis in die Spitze fördern. Da die Nachwuchsleistungssportler*innen nicht immer aus Düsseldorf und Umgebung kommen, wurde in einem Gemeinschaftsprojekt von Sportamt, Jugendamt, DEG, Fortuna Düsseldorf und dem Jugendhilfeverein Trotzdem e.V. eine auf die Sportstadt Düsseldorf zugeschnittene Unterbringungsform in Düsseldorfer Gastfamilien neu konzipiert. Durch ein familien-analoges Umfeld mit professioneller pädagogischer Betreuung soll den jungen Sporttalenten ein optimales Umfeld geschaffen werden, um die duale Karriere von Leistungssport und Schule erfolgreich zu gestalten.

Gesucht werden Einzelpersonen, Paare oder Familien, die längerfristig ein Sporttalent bei sich aufnehmen wollen, Interesse am Sport haben und die Entwicklung eines Sporttalents aktiv begleiten möchten. Die Gastfamilien sind offen für die besondere Situation der jungen Talente und haben ausreichend Zeit, sich um sie zu kümmern. In der Wohnung steht ein eigenes Zimmer für die jungen Sportler zur Verfügung. Das Projekt wird gemeinsam von den Kooperationspartnern und professionellen Pädagogen umgesetzt und eng begleitet sowie angemessen entlohnt.

Stadtdirektor und Sportdezernent Burkhard Hintzsche sieht in der Kooperation optimale Voraussetzungen für die duale Karriere junger Sporttalente: “Wir starten das Projekt zunächst mit dem Nachwuchs von DEG und Fortuna, werden dies aber in naher Zukunft auf weitere Sportarten ausdehnen.”

“Wir sind froh, Teil dieses Projekts zu sein, und glauben, dass es ein Meilenstein für die sportliche Entwicklung unseres Nachwuchsleistungszentrums werden kann. Es passt optimal zum Düsseldorfer Flair und zu unserem Selbstverständnis, im Nachwuchsleistungszentrum eine familiäre Atmosphäre zu schaffen, in der sich unsere Jungs wohlfühlen”, erklärt Frank Schaefer, Direktor Nachwuchsleistungszentrum bei Fortuna Düsseldorf.

Mike van Hauten, Organisatorischer Leiter DEG, ergänzt: “Das ist ein nachhaltiges Projekt, das sehr gut zur Sportstadt Düsseldorf passt. Hier haben viele an einem Strang gezogen, damit beste Voraussetzungen für unsere Talente geschaffen werden können.”

Interessierte können beim Trägerverein Trotzdem e.V. weitere Informationen erhalten: Jan van der Koelen, Email: jan.van-der-koelen@trotzdem-ev.de, Telefon 01634880813.

MF

Teilen

Letzte Ergebnisse

1:3

3:2

3:0

2:2

3:2

5:3

1:7

3:0