Yannic Lemmen (Foto: Tanja Verhoef)
Yannic Lemmen (Foto: Tanja Verhoef)

KCD-Athleten sammeln Titel bei der Sprint-DM

  • Montag, der 23. Mai 2016
  • News

Sömmerda – Wenige Tage vor der Abfahrt zur Weltmeisterschaft im bosnischen Banja Luka konnte Yannic Lemmen den Vizemeister im Kajak-Einer erringen. Für den 21-jährigen Wildwasserrennsportler war es der erste Einzeltitel in seiner Karriere. Mit einer guten Leistung im thüringischen Sömmerda konnte der junge Athlet im Finallauf am Samstagabend seine Nominierung für die Weltmeisterschaft bestätigt. Mit einem knappen Rückstand auf seinen Nationalmannschaftskollegen Björn Beerschwenger stellte Lemmen seine ansteigende Form unter Beweis. Lemmens Konzentration gilt nun der Weltmeisterschaft in zwei Wochen. „Ich fahre jetzt mit breiter Brust und voller Vorfreude zu meinem Jahreshöhepunkt. Nach der WM in Wien 2015 ist dies die zweite WM-Teilnahme des jungen Düsseldorfers.

Im Jugendrennen konnte Simon Puttkammer seine Sprinterqualitäten unter Beweis stellen. Der 14-jährige Sprintspezialist fuhr am Samstagvormittag auf den zweiten Platz. Durch seine starke Leistung qualifizierte sich der junge Düsseldorfer für das Qualifikationsrennen der Junioren für die Junioren-EM im Juli. Mit einer herausragenden Leistung konnte Puttkammer dieses Finale überraschend gewinnen. Er setzte sich damit gegen wesentlich ältere Konkurrenten durch. In dieser Alterklasse gehen Jugendliche bis 18 Jahre an den Start. Durch seinen fulminanten Sieg kann sich der junge, von Jana Huppertz trainierte, Athlet jetzt zum Kreis der Nationalmannschaft zählen. Damit ist Puttkammer der jüngste Sportler des KCD dem dies in der fast 100-jährigen Geschichte gelang.

Eine gute Platzierung gelang darüber hinaus auch Bent Hartstein bei den Jugendfahrern. Der 15-jährige Athlet verpasste knapp die Madaillen und landete auf dem vierten Platz. In der Mannschaft fuhren Simon Puttkammer und Bent Hartstein gemeinsam mit Carl Stephan zum Sieg. Mit knapp drei Sekunden Vorsprung deklassierten sie die Konkurrenz.

Talya Caglayan konnte sich ebenfalls am Samstag über einen Vizemeistertitel in der weiblichen Jugend freuen. Auch sie zeigte auf der Wildwasserstrecke eine sehr gute Leistung. Wie auch für Simon Puttkammer bedeutete der zweite Platz bei den den weiblichen Jugendfahrerinnen, die Möglichkeit am Samstagabend um die Tickets für die Junioren-EM mitzufahren. Diese Chance nutzte die junge Wildwasserrennsportlerin eindrucksvoll. Sie belegte den dritten Platz und sicherte sich dadurch die Teilnahme an der Junioren-EM. Talya Caglayan ist damit die jüngste KCD-Sportlerin, die jemals an einer Junioren-EM teilnimmt. Dies rundet die beeindruckende Leistung der von Jana Huppertz trainierten Sportler ab.

Bei den Schülern A konnten Tom Kersten und Julian Hecker einen starken Doppelsieg feiern. Die beiden jungen Sportler konnten gemeinsam mit Luisa Puttkammer, die bei den weiblichen Schülerinnen B siegreich war, gemeinsam das Mannschaftsrennen gewinnen.

Simon Puttkammer (Foto: Tanja Verhoef)

Simon Puttkammer (Foto: Tanja Verhoef)

(PZ)