(Foto: David Young)
(Foto: David Young)

Laura Lindemann sprintet zu EM-Gold/ Über 60.000 Zuschauer entlang der Strecke

  • Montag, der 26. Juni 2017
  • News

In einem packenden Rennen und vor einer fantastischen Kulisse hat sich Laura Lindemann bei den Triathlon-Europameisterschaften in Düsseldorf am Samstagmittag Gold gesichert. Die Potsdamerin, die am Montag ihren 21. Geburtstag feiert, benötigte für die Sprintdistanz über 750 Meter Schwimmen, 20,7 Kilometer Radfahren und fünf Kilometer Laufen 1:03:35 Stunden und verwies die Schweizerin Jolanda Annen mit drei Sekunden Vorsprung (1:03:38) auf Rang zwei. Bronze sicherte sich Vendula Frintova aus der Tschechischen Republik (1:03:38).

„Die Triathlon-EM war eine hervorragende Veranstaltung im Super-Sportjahr. Die Krönung war die Goldmedaille von Laura Lindemann gleich zu Beginn der Titelkämpfe. Jetzt richten sich alle Blicke auf den Grand Départ der Tour de France“, erklärte Thomas Geisel, Oberbürgermeister der Landeshauptstadt Düsseldorf.

„Ich wusste, dass ich auf den letzten Metern stark bin. Es ist fantastisch, hier in Düsseldorf vor den vielen Fans entlang der Strecke den EM-Titel gewonnen zu haben“, so Lindemann. Auch Renato Bertrandi, Präsident der Europäischen Triathlon Union, war begeistert: „Ein beeindruckendes Rennen vor einer einzigartigen Kulisse an einer tollen Location.“ Insgesamt verfolgten die Rennen entlang der Strecke am gesamten Wochenende über 60.000 Zuschauer.

Im Männerrennen setzte sich nach 57:33 Minuten im Schlussspurt Joao Pereira durch. Der Portugiese hatte bereits vor einer Woche in Kitzbühel den EM-Titel über die Olympische Distanz gewonnen. Silber sicherte sich der Franzose Pierre Le Corre (57:36), Bronze der Portugiese Joao Silva (57:37).

„Das war eine tolle Europameisterschaft, mit der wir wieder einen neuen Maßstab im Triathlon in der Sportstadt Düsseldorf gesetzt haben. In den nächsten Jahren wird es darum gehen, das Niveau zu halten und die Veranstaltung weiterzuentwickeln“, so Martin Ammermann, Geschäftsführer Düsseldorf Congress Sport & Event.

Am Sonntag standen dann noch die Europameisterschaften der Altersklassen über die Sprintdistanz mit Athleten aus über 30 Nationen sowie die siebte Auflage des T³ Triathlon Düsseldorf auf dem Programm. Insgesamt gingen in beiden Wettbewerben noch weit über 1.500 Teilnehmer an den Start.

(HG)