(Foto: RCGD/Maren Derlien)
(Foto: RCGD/Maren Derlien)

Lebendiges Clubleben – auch im Winter

  • Mittwoch, der 23. Januar 2019
  • News

Auch im Winter ist viel los bei den Ruderern. Beim Jahresempfang des Ruderclub Germania Düsseldorf kam keine Langeweile auf, trotz diverser Rückblicke und Ehrungen. Denn auch das macht den Ruderclub aus. Der Verein lebt, dank der Mitglieder. Der Rückblick auf die Jahre ist immer wieder spannend, der Blick in die Zukunft immer voller Tatendrang und Ideen. Der Verein ist lebendig.

Ein Ruderclub hat so viel zu bieten
Im ganzen Jahr ist viel los im Club, so auch beim Neujahrsempfang. Der Clubraum war voll von Menschen mit Kindern bis hin zu über 80-jährigen. Der jüngste Familiennachwuchs war da, zudem das U15-Team, die U17- und U19-Trainingsabteilung, die Leistungssportler der offenen Altersklasse, die Mastersruderer, die Breitensportler und diejenigen, die nicht mehr ins Boot steigen. In Gedanken dabei waren auch zwei Frauen, die seit 80 Jahren RC-Mitglied sind! Sie konnten die Ehrung aus gesundheitlichen Gründen leider nicht entgegennehmen. Rudern hält jung, doch mit 103 und 98 Jahren bleiben die Boote schon länger in der Halle.

1. Vorsitzende mit herzlicher Danksagung
Mit bewegenden Worten dankte die 1. Vorsitzende Kathrin Schmack ihrer Vorgängerin Melanie Lack für ihre fünfjährige Tätigkeit, die sie aus beruflichen Gründen niedergelegt hatte. Zur Anerkennung ihrer Arbeit erhoben sich die mehr als 130 Anwesenden zu sehr lang anhaltendem Applaus mit Standing Ovations.

Ehrenmitgliedschaften für Ralph Beeckmann und Jürgen Kroneberg
Ralph Beeckmann und Jürgen Kroneberg leben mit Herz und Blut für den Ruderclub. Nicht nur auf dem Wasser, sondern insbesondere an Land. Für zahlreiche ehrenamtliche Tätigkeiten wurden beide geehrt und erhielten die Ehrenmitgliedschaft.
Kurt Nellessen hielt eine Laudatio auf Ralph Beeckmann für dessen Arbeit in fast 60-jähriger Mitgliedschaft als Vorsitzender der ArGe, als Regattaleiter beim Marathon, im Ältestenrat, als Redakteur der Clubzeitung und bei diversen Veranstaltungen im Laufe der Zeit.
Als Laudatorin für Jürgen Kroneberg zählte Christa Lange seine vielfältigen Verdienste in über 50 Jahren Mitgliedschaft auf: Er war 24 Jahre CV-Mitglied und Ruderwart, bedeutend beim Bau der neuen Bootshalle beteiligt und bildet bis heute die Führung des Werkstatt-Teams. Er führte über 100 Wanderfahrten aus und koordiniert seit Jahren das Catering für das Marathonrudern.
Weiteres hierzu in einem gesonderten Bericht zu den beiden Ehrenmitgliedern.

(Foto: RCGD/Maren Derlien)

(Foto: RCGD/Maren Derlien)

Ehrungen
Es war mehr ein Rückblick auf zahlreiche Ruderjahre diverser Germanen. Gefeiert wurden Ria Dübbers und Hildegard Hinz (80 Jahre RC-Mitgliedschaft), die leider nicht anwesend sein konnten. Sie waren 1938 zwei von 22 Gründerinnen der „Frauen-Abteilung” des Clubs, damals gegen Widerstände der Männer, denen Frauenrudern suspekt war.
Geehrt wurden Frank Michael Baldus und Dieter Siemens (60 J.) sowie Bernd Orlowski, Rolf Schneider und Frank Finger (50 J. + weitere Jahre im Deutschen Ruderverband) und für die 40-jährige RC-Mitgliedschaft Michael v. Geldern, Ali Müller jun., Mario Pfeil und Reinhard Unger. Die silberne Ehrennadel für 25-jährige RC-Mitgliedschaft erhielten Andreas-Niclas Förster, Michael Priest und Thomas Römer.

Dankende Worte
Zudem gaben Stefan Ott (IT), Monika Hönings (Ältestenrat), Tom Krüger (Athletensprecher) und Aaron Crux (Jugendsprecher) ihre Aufgaben ab. Kathrin Schmack dankte allen, die den Verein tatkräftig unterstützen und blickt positiv nach vorne.


(MD)