20181013 TD Rot Weiss

Lebensretter für Tanzsportclub TD TSC Düsseldorf Rot-Weiß e.V.

  • Samstag, der 13. Oktober 2018
  • News

Im TD Tanzsportclub Düsseldorf Rot-Weiss e. V. war am Dienstag, den 09.10.2018 die Freude groß über die Schenkung eines Defibrillators von einem Vereinsmitglied. Was war im Vorfeld passiert und der Grund für diese Schenkung?

Manfred Kehl, ein Tänzer des TD TSC Rot-Weiss nahm im April in Heiligenhafen an einem Tanzturnier teil und brach während des Tanzturniers auf der Tanzfläche mit Herzkammerflimmern zusammen. Er hatte großes Glück, denn bei diesem Turnier war ein Arzt und eine Krankenschwester anwesend und der Tanzsportclub besaß einen Defibrillator. So konnte er noch auf der Tanzfläche reanimiert werden. Heute kann er ruhig über den Hergang des dramatischen Ereignisses reden.

Er hatte Stress gehabt und der Blutdruck war ein bisschen hoch sonst gab es keine weiteren Anzeichen. Keine Schmerzen im Arm- oder Brustbereich. Doch plötzlich wusste er nichts mehr. Nach wenigen Tagen Krankenhausaufenthalt in Heiligenhafen konnte er nach Hause entlassen werden. Es wurden ihm in mehreren Operationen fünf Stents und ein Herzschrittmacher implementiert.

Am vergangenen Dienstag konnte Manfred Kehl dem Tanzsportclub einen Defibrillator von MED X 5 spenden. Die Fa. MED X 5 gibt Überlebenden eines plötzlichen Herzstillstandes, bei deren Rettung ein Defibrillator von HeartSine verwendet wurde die Möglichkeit, einer Organisation oder gemeinnützigen Einrichtung ihrer Wahl einen HeartSine Defibrillator zu spenden, um somit möglicherweise ein weiteres Leben zu retten.

Bei der Übergabe des Defibrillators am letzten Dienstag bemerkte der 1. Vorsitzende
Emil Kohls in seiner Dankesrede an Manfred Kehl, er hoffe das dieser Defibrillator nicht zum Einsatz kommen muss, aber es sei beruhigend ein solches lebens-rettendes Gerät für den Fall der Fälle in Hause zu haben. Sein Dank ging auch an den Vertreter der Fa. MED X 5 Herrn Pofahl, der gleich im Anschluss an die Übergabe an den 2. Vorsitzenden Joachim Hagedorn, allen anwesenden Tänzern eine Kurzanleitung im Umgang mit dem Defibrillator gab.

Zur Sicherheit wird allerdings noch eine Liste von den Vereinsmitgliedern erstellt, die kurzfristig in der Anwendung geschult und als Ersthelfer ausgebildet werden.
(EK)