(Foto: Patrick Zeitvogel)
(Foto: Patrick Zeitvogel)

Lemmen startet für Deutschland bei der Kajak-WM

  • Mittwoch, der 1. Juni 2016
  • News
Yannik Lemmen (Foto: Max Ribbart)

Yannik Lemmen (Foto: Max Ribbart)

Am morgigen Donnerstag beginnt im bosnischen Banja Luka die Weltmeisterschaft der Wildwasserrennfahrer. Mit dabei ist auch der Düsseldorfer Yannic Lemmen. Für den 21.-jährigen Sportler des Kajak-Club Düsseldorf sind dies die zweiten Weltmeisterschaften an denen er nach Wien 2015 teilnimmt. „Ich bin glücklich, dass ich dieses Jahr wieder bei der Weltmeisterschaft teilnehmen kann“, freut sich Lemmen. Nach einer ausgekugelten Schulter im vergangenen Herbst, die er sich bei der Extrem-Kajak-Weltmeisterschaft zugezogen hat, war lange nicht abzusehen ob er 2016 überhaupt konkurrenzfähig Rennen fahren könne. Mit viel Einsatz und Disziplin kämpfte sich Lemmen zurück und erfüllte sich somit seinen Traum wieder bei der Weltmeisterschaft an den Start gehen zu können. Mit einem Sieg beim Erftsprint zeigt der junge Athlet, dass auch nach seiner Verletzung mit ihm zu rechnen ist. Die Nationalmannschaft schenkte ihm Vertrauen und nominierte ihn für die Weltmeisterschaft. Bei der Deutschen Sprintmeisterschaft vor anderthalb Wochen gewann Lemmen knapp hinter seinem Nationalmannschaftskollegen Björn Beerschwenger (RKC Köln) die Vizemeisterschaft, und stellte damit seine starke Form unter Beweis.
Für den jungen Sprintspezialist wird es bei der WM am kommenden Samstag und Sonntag interessant, dann stehen die Kajak-Einer Sprintrennen an. Zunächst findet am Samstag das Einzelrennen statt, am Sonntag folgt zum Abschluss noch das Mannschaftsrennen. „Im Einzel peile ich eine Top fünf Platzierung an und mit der Mannschaft möchte ich gerne auf das Podest fahren“, gibt sich der junge Athlet kämpferisch. Ein Highlight wird für ihn das Finale im Sprintrennen, dieses wird am Samstagabend unter Flutlicht ausgetragen. Einem Start vor dieser Kulisse steht nur noch die Qualifikation am Samstagmorgen im Wege.”

(PZ)