Leonie Menzel ist Düsseldorferin des Jahres

Ruderin in der Kategorie Sport ausgezeichnet

Foto: MeinRuderbild/Seyb

von Tobias Kemberg

Die 21-Jährige vom RC Germania ist die erfolgreichste Düsseldorfer Einzelsportlerin der vergangenen Jahre. Ihr nächstes große Ziel sind die Olympischen Spiele in Tokio.

Europameisterin im Doppelzweier im Jahr 2019, U23-Vizeweltmeisterin im Doppelzweier im Jahr davor – Leonie Menzels Liste der sportlichen Erfolge ist lang und kann sich sehen lassen. Seit 2016 gewann sie bei internationalen Großereignissen immer eine Medaille. Jetzt ist die Ruderin vom RC Germania als „Düsseldorferin des Jahres 2020“ in der Kategorie Sport ausgezeichnet worden. Damit folgt Menzel auf die Rollstuhl-Tischtennismannschaft der Borussia, die diesen Titel im Jahr 2019 erhielten.

Mit dem Rudersport kam die 21-Jährige vor neun Jahren erstmals in Kontakt. Beim „Olympic Adventure Camp“ der Stadt an der Rheinkniebrücke verliebte sich Menzel in die Sportart. Bereits drei Mal ist die Biologiestudentin als Sportlerin des Jahres ausgezeichnet worden, jetzt freut sie sich über die Auszeichnung zur „Düsseldorferin des Jahres“: „Solche Veranstaltungen wie das Olympic Adventure Camp sind sehr wichtig. Ich persönlich wäre sonst gar nicht zum Rudern gekommen und hätte sonst nie den Kontakt zum RC Germania gefunden.“

Das nächste große Ziel für das Mitglied des TEAM 2021 Düsseldorf ist die Qualifikation für die Olympischen Spiele in Tokio. „In zwei Monaten müssen wir uns erst einmal qualifizieren. Aber ich denke, wir haben gute Chancen und wollen diese auch nutzen“, sagt Menzel.

Teilen

Letzte Ergebnisse

1:6

3:1

1:1

5:2

0:3

0:3

2:3

1:2

Verpasse keine News mehr und abonniere unseren Newsletter