Leonie Pieper (Foto: MeinRuderbild.de / Detlev Seyb)
Leonie Pieper (Foto: MeinRuderbild.de / Detlev Seyb)

Leonie Menzel und Leonie Pieper bei Europameisterschaften

  • Freitag, der 24. Mai 2019
  • News

Leonie Pieper und Leonie Menzel vom Ruderclub Germania Düsseldorf haben sich für die Europameisterschaften in Luzern (31.05.-02.06.) qualifiziert. Leonie Pieper startet im Leichtgewichtseiner, Leonie Menzel mit Carlotta Nwajide (Hannover) im Doppelzweier.

Nach den Ergebnissen von der Internationalen Regatta Duisburg vor knapp zwei Wochen entschieden die verantwortlichen Bundestrainer, dass Leonie Pieper bei den Europameisterschaften im Leichtgewichtseiner an den Start geht. „Der Ärger, dass Leonie in Duisburg ausgefallen ist, ist bei ihr verflogen. Es geht wieder bergauf bei ihr“, so RC-Trainer Marc Stallberg, der als Trainer ebenso für die EM nominiert ist. „Das Training hat auch mega viel Spaß gebracht.“ Nun warten auf dem Rotsee 13 Gegnerinnen auf die Düsseldorferin. Dort war ihr Debüt als Ruderin der Nationalmannschaft 2011. Beim Weltcup in Luzern belegte sie damals mit dem Leichtgewichtsdoppelvierer Platz zwei hinter dem ersten deutschen Boot und vor dem Boot aus Dänemark. Es folgte 2013 der U23-Vizeweltmeistertitel im Lgw.doppelzweier, weitere Medaillen von 2014-2016 im Lgw.doppelvierer. Nach Bronze und Gold machte sie mit Silber die Medaillensammlung komplett. Erstmals im Lgw.einer im Trikot der Nationalmannschaft war sie bei der EM und der WM 2017 dabei, hier belegte sie die Plätze sechs und zehn.

(Foto: MeinRuderbild.de /Maren Derlien)

(Foto: MeinRuderbild.de /Maren Derlien)

li: Leonie Menzel (Foto: MeinRuderbild.de)

li: Leonie Menzel (Foto: MeinRuderbild.de)

Leonie Menzel ist dank der Topleistungen von Duisburg im Team der A-Nationalmannschaft ebenso bei der EM in Luzern dabei. Nach dem Sieg mit Partnerin Carlotta Nwajide in Duisburg gegen die restliche Konkurrenz wurde diese Paarung nun für die EM gemeldet, insgesamt starten dort 16 Doppelzweier. Leonie Menzel war erstmals 2016 bei internationalen Meisterschaften am Start: Bei der U19-EM und -WM im Doppelzweier. Nach EM-Bronze wurde sie bei der U19-WM im A-Finale Sechste. Ein Jahr später wurde sie U19-Vizeweltmeisterin im Doppelvierer, 2018 U23-Vizeweltmeisterin im Doppelzweier. Derzeit trainiert Leonie Menzel mit ihrer Partnerin und Trainer Thomas Affeldt in Berlin, es folgt Heimtraining und Mittwoch die Anreise nach Luzern.

(MD)