Max Kieffer: Enttäuscht aber entschlossen

Golf-Profi startet heute in Dubai

Fotos: Kenny Beele

von Jan Wochner

Niedergeschlagen reiste der Düsseldorfer Golfprofi Max Kieffer von seinem Saisonauftakt in Abu Dhabi ab. Um nur einen Schlag hatte er den Cut beim mit acht Millionen Euro dotierten Turnier der European Tour verpasst. Trotzdem bleibt Kieffer sehr optimistisch, diese Woche startet er in Dubai.

„Das war extrem bitter und es hat auch ein bisschen gedauert, um das zu verdauen“, sagte Kieffer über den unglücklichen Saisonstart zur Sportstadt Düsseldorf auf Nachfrage. Das extrem stark besetzte Turnier in Abu Dhabi hatte der Engländer Tyrrell Hatton gewonnen. Er setzte sich im Weltklassespielern gespickten Feld unter anderem vor dem Nordiren Rory McIlroy durch (Dritter). Max Kieffer durfte nach seinen beiden Auftaktrunden nicht mehr mitspielen.

Das lange Spiel passt, das Putten noch nicht

Grund dafür waren Schwächen beim Putten. Gleich zwei Schläge ließ der Düsseldorfer Profi auf den letzten Löchern liegen. „Ich bin eigentlich sehr gut drauf, mein langes Spiel war und ist sehr gut. Ich muss jetzt nur auch noch die Putts lochen“, sagte Kieffer, der positiv bleiben will. Beim nun anstehenden Turnier in Dubai will Kieffer bis zum Schluss dabei sein.

„Es wird eine spannende Woche und ich freue mich darauf“, erklärte er. „Ich muss geduldig bleiben, weil mein langes Spiel gut funktioniert. Ich habe im Winter einfach auch gut trainiert.“ Dabei setzte Kieffer seinen Schwerpunkt vor allem auf das Techniktraining. Sollte nun auch sein kurzes Spiel noch besser funktionieren, dürften gute Ergebnisse die zwangsläufige Folge sein.

Teilen

Letzte Ergebnisse

3:1

1:6

3:1

1:1

5:2

0:3

0:3

2:3

Verpasse keine News mehr und abonniere unseren Newsletter