Mit Cormalico auf Platz zwei

Nächster Erfolg für Calvin Böckmann

Foto: Pixels Events

von Tobias Kemberg

Der Reiter zeigt eine gute Leistung beim Nationenpreis-Turnier in der Normandie und gewinnt eine wichtige Erkenntnis.

Ein sehr stark besetztes Teilnehmerfeld und ein wenig Unsicherheit in Bezug auf das eigene Springpferd – die Vorzeichen waren vielleicht nicht ideal, doch Calvin Böckmann hat einmal mehr bewiesen, dass dies nichts bedeuten muss. Im Rahmen eines Nationenpreis-Turniers in Frankreich landete der 20-Jährige Reiter, der für die Sportstadt Düsseldorf startet, mit Cormalico beim „Großen Preis Junge Reiter“ auf Rang zwei.

Gerade die Franzosen und Belgier hatten ihre besten Reiter geschickt. Auch deshalb ist das ein richtig gutes Ergebnis“, erklärt Böckmann, der aber noch aus einem anderen Grund höchst zufrieden aus dem Normandie-Ort Cabourg zurückkehrte: „Im Vorfeld wusste ich nicht, was mit Cormalico möglich ist. Aber das Pferd hat richtig für mich gekämpft. Diese Erkenntnis ist mindestens so schön wie der zweite Platz.“

Nächste Drei-Sterne-Prüfung bereits in dieser Woche

Geschlagen geben musste sich der Student lediglich dem Belgier Thibault Philippaerts, der in Anwesenheit von rund 1000 Zuschauern die beste Leistung ablieferte. Im „Nationenpreis Junge Reiter“ landete Böckmann zudem mit einer auf einigen Positionen eher unerfahrenen deutschen Mannschaft auf dem fünften Rang.

In dieser Woche geht es für den Träger des Goldenen Reitabzeichens bereits weiter. Im niedersächsischen Westerstede ist dann wieder Vielseitigkeitspferd Altair de la Cense gefordert. „Das ist eine Drei-Sterne-Prüfung und für uns eine weitere gute Wettkampfmöglichkeit in der Vorbereitung auf die Europameisterschaften im August in Schweden.“

Teilen

Letzte Ergebnisse

2:1

1:1

2:0

5:3

0:1

2:3

0:3

0:3

Verpasse keine News mehr und abonniere unseren Newsletter