Nächster Düsseldorfer Golf-Paukenschlag

Nicolai von Dellingshausen begeistert auf Teneriffa

Foto: Getty Images/European Tour

von Jan Wochner

Und schon wieder hat ein Düsseldorfer Profi-Golfer auf der European Tour den zweiten Platz belegt. Bei der Tenerife Open auf Teneriffa holte Nicolai von Dellingshausen vom Golfclub Hubbelrath völlig überraschend den zweiten Platz. In den vergangenen Wochen hatte bereits Maximilian Kieffer zweimal als Zweiter überzeugt. Das Abschneiden von von Dellingshausen geht als kleine Sensation durch.

Der 28-Jährige hat die Spielberechtigung für die Challenge Tour, darf aber gelegentlich auf einige European Tour-Turniere nachrücken. Auf Teneriffa überzeugte von Dellingshausen gleich mit vier tollen Runden und einem überragenden Gesamtergebnis. „Das war eine unglaubliche Woche“, schwärmte der Düsseldorf nach seinem zweiten Platz auf der Kanaren-Insel.

Mit insgesamt 20 Schlägen unter Par brachte es von Dellingshausen auf ein starkes Ergebnis. Beeindruckend seine Runde am Freitag, bei der er mit neun Schlägen unter Par abschloss. Am Finaltag sicherte er sich den alleinigen zweiten Platz durch ein Eagle am letzten Loch. Souverän holte sich der Südafrikaner Dean Burmester den Sieg. Er benötigte insgesamt fünf Schläge weniger.

Von Dellingshausen entert Top 300 der Weltrangliste

„Natürlich hätte ich super gerne gewonnen, aber ich bin mehr als glücklich mit meinem Abschneiden“, erklärte von Dellingshausen. „Ich habe jetzt die tolle Perspektive häufiger auf der European Tour spielen zu können. Noch wirkt das alles ein wenig surreal auf mich.“ Schon in dieser Woche greift von Dellingshausen wieder zum Schläger. Reisen muss er dafür nicht. 

Für Max Kieffer lief es auf Teneriffa nicht gut. (Foto: European Tour)

Denn die nun anstehende Canary Island Championship findet erneut auf Teneriffa, wieder im Golfclub Costa Adeje statt. Vielleicht kann von Dellingshausen dort sein sensationelles Auftreten mit einem weiteren Erfolg untermauern. In der Weltrangliste hat der Düsseldorfer in jedem Fall einen Riesensatz hingelegt. Von Rang 571 verbesserte er sich aus Platz 297.

Müder Max Kieffer scheidet vorzeitig aus

Schlecht lief das Turnier für Maximilian Kieffer. Der Düsseldorfer hatte in den Vorwochen mit zwei zweiten Plätzen auf der European Tour für Furore gesorgt und seine Hoffnungen auf eine Olympia-Teilnahme im Sommer in Tokio genährt. Auf Teneriffa wirkte Kieffer nach den kräftezehrenden Wochen aber ausgelaugt und müde. Nach zwei schwachen Runden mit insgesamt drei Schlägen über Par war das Turnier für ihn vorzeitig beendet.

„Die letzten Wochen waren ein großer Erfolg für mich, zugleich jedoch sehr anstrengend, da ich mental und körperlich unter großem Druck stand. Ich hätte zwar gerne weiter auf diesem hohen Level gespielt, merkte aber schnell, dass mir hier die Energie fehlte“, sagte Kieffer. 

„Ich hoffe, dass ich bei den British Masters dann wieder durchstarten kann.“ Mit diesem Turnier nördlich von Birmingham geht es am 12. Mai los.

Teilen

Letzte Ergebnisse

2:1

1:1

2:0

5:3

0:1

2:3

0:3

0:3

Verpasse keine News mehr und abonniere unseren Newsletter