(Foto: André Jahnke)
(Foto: André Jahnke)

Neuer Name für Stefanie Hüttermann – Hochzeit im Sand

  • Freitag, der 13. September 2019
  • News
Es war eine sehr erfolgreiche Saison für das Beachvolleyball-Team Stefanie Hüttermann und Anna Hoja. Am Ende der Saison steht das Beachduo auf Platz 8 der deutschen Teamrangliste und kann sich gleich über mehrere Medaillen auf der höchsten Deutschen Beachvolleyball-Tour freuen. Mit der Deutschen Meisterschaft am Timmendorfer Strand am ersten Septemberwochenende beendeten Hoja/Hüttermann ihre dritte gemeinsame Saison. Doch während die meisten anderen Teams in die Saisonpause gingen, stand für die Teammanagerin der Düsseldorfer Beachvolleyball-Teams bereits die nächste Veranstaltung im Sand an: ihre eigene Hochzeit!
 
Vor knapp fünf Jahren lernte die Junior-Professorin ihren Ehemann, Benjamin Klatt, der zeitgleich seine Promotion abschloss, beim Beachvolleyball kennen, was letztendlich auch der Ausschlag dafür war, dass das Paar in der Düsseldorfer Beachvolleyball- Halle Mensch die Hochzeit feierte. Nach der standesamtlichen Hochzeit, die vom Düsseldorfer Stadtdirektor Burkhard Hintzsche persönlich durchgeführt wurde, feierte das Brautpaar mit knapp 200 Gästen eine wundervolle Strandhochzeit.

„Es waren unglaublich tolle, unvergesslich schöne Momente und der schönste Tag unseres Lebens.“ Im Rahmen eines kleinen Showspiels trat Stefanie das erste Mal zusammen mit ihrem Ehemann unter ihrem neuen Nachnamen „Klatt“ an. „Es bedeutet mir sehr viel, dass Benjamin und ich nun den gleichen Nachnamen haben. Sowohl in meinem Job als auch im Sport müssen sich die Leute sicherlich erst an meinen Namen gewöhnen, aber ich versuche ihn in beiden Bereichen so erfolgreich wie möglich zu vertreten.“ Ihre Flitterwochen verbringen Stefanie und Benjamin in den USA bei einer Kreuzfahrt in der Karibik, bevor anschließend wieder die Arbeit an der Deutschen Sporthochschule Köln und auch das Training im Sand beginnen. In ihrer Position bei der Sportstadt Düsseldorf, als Teammanagerin der Beachvolleyball-Leistungsteams, hat sich Stefanie auch neue Ziele für das kommende Jahr gesetzt und freut sich auf eine Weiterführung des Projekts.

 

(SK)