2015 06 14 LE Bochum Witten Lintzen,  Müller, Gillitzer, Hallay, Dames

NRW-Rudernachwuchs kämpfte um den Bundeswettbewerb

  • Dienstag, der 16. Juni 2015
  • News

Beim NRW-Landeswettbewerb (13./14.06.) in Bochum/Witten gingen zwei Boote vom Ruderclub Germania Düsseldorf an den Start. Der Mixed-Doppelvierer mit Steuermann der Altersgruppe 12/13 Jahre qualifizierte sich für den Bundeswettbewerb (02.-05.07., Hürth). Das andere Mixed-Team (13/14 Jahre) gewann den Zusatzwettbewerb, für die BW-Qualifikation reichte es in der Gesamtwertung leider nicht.

2015-06-14_LE Bochum-Witten_Muller,  Gillitzer, Hallay, Lintzen, DamesJung/Mäd 4x+ 12/13 Jahre mit Christina Gillitzer (2003), Katharina Hallay (2002), Lukas Müller (2002), Philip Lintzen (2003), Stm. Michael Dames (2004): Das Team vertritt die Germania Anfang Juli in Hürth, genau wie die Sieger aus Essen-Kettwig, die sich beim ersten Teil des Zusatzwettbewerbes sogar auch einmal geschlagen geben mussten. Steuermann Michael Dames kann in Hürth nicht teilnehmen, da er Schützenkönig ist und an dem Wochenende keine Zeit hat. Er wird von Max Körner vertreten. Da der BW in den Ferien liegt, müssen hier von Sportlern nun die Pläne geändert werden. Sogar ein Flug nach Amerika wurde extra umgebucht. In Hürth nehmen je Bundesland maximal zwei Boote teil. „Die Vier freuen sich schon sehr, wir Trainer uns natürlich ebenso“, sagte Alica Krüger. Unter anderem rudert Christina Gillitzer erst seit Herbst 2014, nun trifft sie auf dem BW auf die gesamte nationale Konkurrenz.

2015-06-14_LE Bochum-Witten_Fuchs , Körber, Dahmen, Lehr, KörnerJung/Mäd 4x+ 13/14 Jahre mit Catharina Dahmen (2002), Harriet Fuchs (2001), Levi Körber (2001), David Lehr (2001), Max Körner (2002): Beim Zusatzwettbewerb erreichte das Team einmal sogar den ersten Platz, belegte aber am Ende Gesamtplatz vier. Ganz knapp mit 19 Punkten hinter dem dritten Platz, dem Boot aus Gelsenkirchen (20 Punkte). „Es war eine tolle Saison. Schade, es hat in Bochum und Witten leider nicht gereicht.“