(Foto: JSG TVK/ART)
(Foto: JSG TVK/ART)

Partie der JSG TVK/ART beim HSV Wuppertal verlegt

  • Donnerstag, der 2. Februar 2017
  • News

Die JSG TVK/ART hat ein weiteres Spiel in der Oberliga verlegt: Die Partie beim HSV Wuppertal wurde um zwei Tage vorverlegt. Zuvor hatte die Mannschaft von Robert Russek bereits die Begegnung beim TV Haan verlegt. Am kommenden Samstag freut sich die Jugendspielgemeinschaft des TV Korschenbroich und des ART Düsseldorf auf den vorletzten Auftritt in der Landeshauptstadt: Dann empfängt man um 15.15 Uhr den Tabellendritten TV Lobberich in der Sporthalle an der Rückertstraße in Düsseldorf-Rath.

Das Spiel der JSG TVK/ART beim HSV Wuppertal wurde auf Wunsch der Mannschaft von Robert Russek um zwei Tage vorverlegt und wird nun am Freitag, 24. März um 18.40 Uhr in der Sporthalle Kothen in Wuppertal angepfiffen. Ursprünglich sollte die Partie am Sonntag, 26. März um 15.30 Uhr stattfinden. „Wir bedanken uns zum einen bei Andreas Kugler, dem Mädchenwart des Handballverbandes Niederrhein, sowie Sonja Fischer und dem HSV Wuppertal. Wir sind sehr dankbar, dass man unserem Wunsch entsprochen hat“, berichtet Robert Russek.

Zuvor hatte die JSG TVK/ART bereits die Partie beim TV Haan verlegen können. Das ursprünglich für den vergangenen Sonntag (29.01.2017, 13 Uhr) angesetzte Spiel wird am Mittwoch, 08. Februar um 18.45 Uhr in der Sporthalle Walder Straße in Haan nachgeholt.

Insgesamt bestreitet die JSG TVK/ART bis zum Saisonende noch zehn Spiele. Aktuell führt die Mannschaft von Robert Russek die Oberliga Niederrhein mit 27:1 Zählern souverän an, weist zwei Punkte Vorsprung auf den Neusser HV sowie sechs Zähler auf den Dritten TV Lobberich, der am kommenden Samstag nächster Gegner der JSG in der Sporthalle an der Rückertstraße ist, auf.

(MH)