Platz zwei ist für DSC-Wasserballer das Ziel

Bundesliga geht ins zweite Turnier-Wochenende

Foto: DSC 98

von Norbert Krings

Zwei Wochen nach dem Saisonauftakt der Wasserball-Bundesliga kommt es zur zweiten Ausgabe des Gruppen-Spieltages für die Akteure des Düsseldorfer Schwimmclubs 1898. Die Gegner an diesem Wochenende sind erneut Poseidon Köln, SV Bayer Uerdingen sowie der SV Würzburg 05. Die Düsseldorfer wollen den zweiten Platz halten, der die Teilnahme an den Relegationsspielen ermöglichen würde. Gespielt wird am Samstag um 17 Uhr sowie einen Tag später um 10 und 15 Uhr.

Wie beim Saisonauftakt in Krefeld-Uerdingen am 10. und 11. April findet auch die zweite Hälfte der Vorrunde im Turnierformat statt. Gespielt wird diesmal in Würzburg. Die Düsseldorfer starten dabei dank eines besseren Torverhältnisses als Zweiter der Vorrundentabelle, die von Bayer Uerdingen mit vier Zählern Vorsprung und damit verlustpunktfrei souverän angeführt wird. Sportliches Ziel der DSC-Wasserballer ist die Behauptung des zweiten Platzes, der die Chance zur Play-off-Teilnahme ermöglicht.

Doch das Team aus der Landeshauptstadt erwartet keine leichte Aufgabe. Zwischen dem DSC, SV Würzburg und der SGW Köln hat sich ein spannender Dreikampf ums Weiterkommen entwickelt. Lediglich Bayer Uerdingen wird seiner Favoritenrolle bisher gerecht und konnte bislang als einziges Team alle Spiele für sich entscheiden. Der Gastgeber aus Würzburg hat durch den 7:4-Erfolg im Hinspiel gegen Düsseldorf sein spielerisches Können unter Beweis gestellt und profitiert nun zusätzlich vom Heimvorteil. Dennoch erschien die Niederlage von vor zwei Wochen eher unnötig und auf Konzentrationsprobleme zum Saisonstart zurückzuführen sein.

Im Rhein-Derby in der Fremde sinnt nach der 5:12-Niederlage das Kölner Team auf Revanche und darf definitiv nicht unterschätzt werden. Dennoch werden die Düsseldorfer selbstbewusst und siegesgewiss nach Bayern reisen. In der Trainingswoche hat Trainer Gabor Bujka die Grundlagen für einen möglichst erfolgreichen Auftritt gelegt. Insbesondere wurde an der Optimierung des Überzahlspiels gearbeitet.

Trotz aller sportlicher Ziele steht für den Düsseldorfer SC die Gesundheit seiner Trainer und Spieler selbstverständlich im Vordergrund. So wurden unter der Woche PCR-Tests von Mannschaftsarzt Rüdiger Haubrich durchgeführt. Mehrere Schnelltests am Spielwochenende sollen ein maximal sicheres Wochenende in Würzburg ermöglichen. Die Düsseldorfer starten in das Turnier zunächst gegen Uerdingen, dann folgen am Tag darauf die Spiele gegen Gastgeber Würzburg (10 Uhr) und gegen die SGW Köln (17 Uhr).

Teilen

Letzte Ergebnisse

2:1

1:1

2:0

5:3

0:1

2:3

0:3

0:3

Verpasse keine News mehr und abonniere unseren Newsletter