ReCheck! Goes Ballett: Die Kinder Treffen Bei Ihrem Test Auf Ballett-Profi Arthur Stashak (Foto: Landeshauptstadt Düsseldorf/David Young)
ReCheck! goes Ballett: Die Kinder treffen bei ihrem Test auf Ballett-Profi Arthur Stashak (Foto: Landeshauptstadt Düsseldorf/David Young)

ReCHECK! zu Gast beim Ballett am Rhein

  • Montag, der 8. Oktober 2018
  • News

Profitänzer und Schulkinder beim sportmotorischen Test des Sportamtes

Wie sportlich sind eigentlich Balletttänzer? Um das zu überprüfen, führte Arthur Stashak, Profitänzer beim Ballett am Rhein, gemeinsam mit Schulkindern der 5. Jahrgangsstufe des Humboldt-Gymnasiums am Freitag, 5. Oktober, den sportmotorischen Test ReCHECK! durch, der nach den Herbstferien in allen fünften Klassen der weiterführenden Schulen in Düsseldorf startet.

Das Ergebnis: Als Tanzprofi ist Arthur Stashak natürlich topfit! Obwohl einige der Übungen im Test mit seinen üblichen Bewegungsabläufen und Trainings nicht viel gemein hatten, erzielte er gute Werte, die erwartungsgemäß über den Ergebnissen der Schüler des Humboldt-Gymnasiums und weit über dem Durchschnitt der seit 2005 getesteten Düsseldorfer Schulkinder der 5. Klasse lagen.

Weitere Vergleichswerte sind in Zukunft zu erwarten, wenn das Sportamt mit den nächsten Ausgaben des ReCHECK! bei anderen Vereinen und Sportarten zu Besuch ist. Mit diesem Einblick in ganz verschiedene Bereiche des Sports erfahren die Kinder, was sie mit ihrem Körper leisten können und wo möglicherweise verborgene Talente schlummern. Der Besuch im Balletthaus war ein beeindruckender Auftakt dazu.

Mit dem sportmotorischen Test ReCHECK! als Element im Düsseldorfer Modell der Bewegungs-, Sport- und Talentförderung will das Sportamt  Kinder und Jugendliche nachhaltig für Bewegung und Sport begeistern.

“Sport und Bewegung ist für Kinder sehr wichtig, damit sie körperlich und geistig fit sind und gesund aufwachsen. Wir wollen den Jungen und Mädchen in Düsseldorf zeigen, dass sportliche Fähigkeiten in Ihnen schlummern und welche Sportarten zu diesen Fähigkeiten passen”, fasste Pascal Heithorn, Leiter des Sportamtes, die Aufgabe des ReCHECK! zusammen. “Dabei ist es natürlich spannend, zu vergleichen, welche sportlichen Fähigkeiten Profis haben. Das Ballett ist zunächst ein ungewöhnlicher Sportkontext, aber niemand wird bestreiten, dass Balletttänzer sehr sportlich sind und ähnliche Fähigkeiten haben wie beispielsweise Tänzer im Eistanz.”

Dem stimmt auch Remus Sucheana, Ballettdirektor des Balletts am Rhein, zu und ergänzt: “Neben der künstlerischen Begabung benötigen Tänzerinnen und Tänzer natürlich auch sportliches Talent. Bewegung und künstlerischer Ausdruck fließen hier ineinander. Es ist sehr sinnvoll, Kinder auf vielfältige Weise in Bewegung zu bringen. Deshalb haben wir auch gerne den ReCHECK! in unser Balletthaus eingeladen.”

Der ReCHECK! testet mit verschiedenen Übungen die motorischen Grundfähigkeiten Schnelligkeit, Kraft, Ausdauer, Beweglichkeit und Koordination.

Folgende Übungen führten Tänzer Arthur Stashak und die Schulkinder der 5. Klasse des Humboldt-Gymnasiums aus:
Standweitsprung (Überprüfen von Schnellkraft)
Rumpftiefbeuge (Überprüfen der Beweglichkeit)
Sit-ups (Überprüfen der Kraft)
10-Meter-Sprint (Überprüfen der Schnelligkeit)

Hintergrund:
ReCHECK!
Der ReCHECK! ist ein Baustein im 2002 vom Sportamt der Stadt in Kooperation mit der Bergischen Universität Wuppertal entwickelten Düsseldorfer Modell der Bewegungs-, Sport- und Talentförderung (DüMO), welches mit verschiedenen Maßnahmen Kinder und Jugendliche in Düsseldorf nachhaltig in Bewegung bringen will. Hierbei nehmen Kinder in Düsseldorf in unterschiedlichen Altersstufen vor der Einschulung, in der Grundschule sowie in der weiterführenden Schule an sportmotorischen Untersuchungen teil, an die sich vielfältige Angebote zur Sportförderung anschließen. Im aktuellen Schuljahr werden rund 6.000 Kinder in den fünften Klassen getestet. Insgesamt wurden seit Einführung des Düsseldorfer Modells im Jahr 2002 über 120.000 Kinder zu ihren sportmotorischen Fähigkeiten in verschiedenen Altersstufen getestet und nach Auswertung differenzierte Empfehlungen zu passenden Sportarten und Fördermaßnahmen angeboten.

Kurzvita Arthur Stashak
Der Amerikaner Arthur Stashak erhielt seine Ausbildung zum Tänzer an Canada’s National Ballet School sowie an John Neumeiers Schule des Hamburg Balletts. Erste Bühnenerfahrungen konnte er in Workshops und Aufführungen von “La Fille mal gardée”, “Cinderella” und “Don Quixote” sowie Choreographien von Peggy Baker, George Balanchine, Robert Binet, Erik Bruhn, Nacho Duato, Giorgio Madia, John Neumeier und Gray Veredon sammeln. Von 2014 bis 2016 war Arthur Stashak Mitglied des Corps de ballet am Teatr Wielki im polnischen Lodz. Seit der Spielzeit 2016/17 ist er Mitglied des Balletts am Rhein.

Humbolt-Gymnasium
Das städtische Humboldt-Gymnasium legt ebenso Wert auf eine musisch-künstlerische Bildung, wie auf die Bewegungsförderung. Neben einem musischen Schwerpunktbereich nimmt die Schule erfolgreich an unterschiedlichen Schulsportwettkämpfen, zum Beispiel im Rahmen des Landessportfestes der Schulen teil.

(MB)