(Foto: Landeshauptstadt Düsseldorf)
(Foto: Landeshauptstadt Düsseldorf)

Roadshow und Petit Départ geplant

  • Freitag, der 17. Juni 2016
  • News, TDF

Kleine Kommission “Grand Départ Düsseldorf 2017″ hat getagt

Die Kleine Kommission “Grand Départ Düsseldorf 2017″ des Stadtrates hat sich am heutigen Freitag, 17. Juni, in einer Sitzung unter Vorsitz von Bürgermeister Günter Karen-Jungen getroffen. Zunächst wurde Ratsfrau Helga Leibauer einstimmig als stellvertretende Vorsitzende der Kommission gewählt. Auf der Tagesordnung standen unter anderem ein aktueller Sachstandsbericht durch Oberbürgermeister Thomas Geisel, die aktuelle Finanzplanung sowie die Vorstellung des Konzeptes des Kinderradrennens “Petit Départ”.

Der Oberbürgermeister berichtete, dass immer mehr Unternehmen ihr Interesse bekunden, sich als Sponsoren an der Durchführung des “Grand Départ Düsseldorf 2017″ zu beteiligen. In der Kommission wurden daraufhin zusätzliche Einnahmemöglichkeiten diskutiert.

Des Weiteren wurden geplante Rahmenveranstaltungen, darunter das Konzept des Kinderradrennens “Petit Départ” vorgestellt. Die Veranstaltungsreihe für Kinder beginnt im Rahmen des Radrennens “Rund um die Kö” am Sonntag, 18. September, und soll auch über den Grand Départ Düsseldorf 2017 hinaus in den folgenden Jahren auf den Düsseldorfer Bezirkssportanlagen fortgesetzt werden. Das erste große Finale des Kinderradrennens “Petit Départ” soll am 1. Juli 2017 im Rahmen des “Grand Départ Düsseldorf 2017″ stattfinden. Ziel des “Petit Départ” ist es, das Bewegungsverhalten der Düsseldorfer Schülerinnen und Schüler positiv zu beeinflussen und den Radsport bei Kindern und Jugendlichen nachhaltig zu verankern.

Ein weiterer Bericht informierte die Kleine Kommission über den aktuellen Stand der Werbekampagne und Vorbereitungen zum Jedermannrennen “Race am Rhein” am Sonntag, 18. September, sowie über weitere Werbemaßnahmen und Aktionen für den “Grand Départ Düsseldorf 2017″. Im Rahmen einer Roadshow “Düsseldorf 2017″ wird künftig auf verschiedenen Veranstaltungen für den “Grand Départ Düsseldorf 2017″ geworben. Ein weiterer Höhepunkt ist dabei die Streckenpräsentation in “Virtuell Reality (VR)” mit Hilfe der neuesten 360-Grad-Videotechnologie, die der Oberbürgermeister in der kommenden Woche vorstellen wird.

Bürgermeister Günter Karen-Jungen: “Die Sitzung der kleinen Kommission fand in einer sehr konstruktiven Atmosphäre statt, die geprägt war von dem Wunsch aller Beteiligten zur notwendigen Transparenz wie auch von dem Wunsch, den ‘Grand Départ Düsseldorf 2017′ zu einem guten Erfolg zu führen.”

Bürgerinnen und Bürger, die sich über den “Grand Départ 2017″ informieren wollen oder Anregungen haben, können sich direkt an das Grand-Départ-Projektteam unter der E-Mail-Adresse letour@duesseldorf.de wenden.

 

(pau/jäk)