Rösler: Wir sind in Gedanken bei Kenan

Lobinger rückt für erkrankten Karaman in Fortunas Kader

Foto: Kenny Beele

von Norbert Krings

Für Fortuna Düsseldorf ist es das Spiel eins nach der Enttäuschung gegen Bochum und dem Ende aller Aufstiegshoffnungen. Es geht nun darum, wie sich die Mannschaft von Uwe Rösler am Ostersonntag in Darmstadt präsentiert. Der Trainer ist überzeugt davon, dass sich seine Spieler absolut profihaft zeigen und alles für einen Sieg tun werden. Dass Kenan Karaman erneut fehlen wird,  ist allerdings diesmal mehr als nur eine Randnotiz.

“Es ist absolut bitter, dass Kenan mit seiner Vorgeschichte und der Lungenkrankheit nun an Corona erkrankt ist”, erklärte Rösler. “Wir hoffen, die Symptome halten sich bei ihm in Grenzen.” Er werde der Mannschaft auf jeden Fall in Darmstadt fehlen. Aber das ist nicht der einzige Grund für den Ärger. Der ganze Wirbel um die Abstellung erzürnt Fortunas Cheftrainer, der bereits gegen Bochum trotz der eigentlichen Absprache auf den türkischen Nationalspieler verzichten musste. Er sei sehr enttäuscht gewesen, dass er erneut fehlen wird.

“Und auch die vorzeitige Abberufung in die Türkei war für ihn keine erfreuliche Geschichte”, sagte Rösler, der auch glaubt, dass die Erkrankung mit dieser Vorgeschichte nicht spurlos an Karaman vorbeigehen werde. “Wir sind in Gedanken bei Kenan.” Zum Thema Abstellung hat Fortunas Trainer eine klare Meinung: “Wenn es Spiele in Risikogebieten gibt, sollten die Vereine ihre Spieler nicht mehr abstellen müssen”, sagte er. “Die Vereine bezahlen die Spieler, dann sollten sie auch nicht dazu gezwungen werden.”

Lex-Tyger Lobinger ist für den Trainer eine ernsthafte Option

Zum Glück hatte Ulf Blecker als Teamarzt darauf bestanden, bei Karaman sofort eine Test-Untersuchung durchzuführen, so dass der 27-Jährige nicht mit Team- und Staff-Mitgliedern in Kontakt geraten war. Während der Fortuna-Stürmer nun zwei Wochen in Quarantäne weilen wird, hat Uwe Rösler dafür Lex-Tyger Lobinger für den Kader nominiert. Der schlaksige Stürmer der U23 hat im Training mehr als überzeugt und für einige schöne Abschlüsse in den Trainingsspielen gesorgt. “Er wird mit dabei sein. Ich habe ihn mir in den Spielen der U23 schon mehrfach angesehen. Er hat da schon herausgestochen mit seiner Athletik und seiner Torgfährlichkeit”, erklärte der Trainer, der vor allem die “unorthodoxen Ideen” von Lobinger hervorhebt. “Er verursacht Fehler bei den Abwehrspielern und das macht ihn so gefährlich.”

Während Lobinger im Kader steht, muss Rösler weiterhin auf Emma Iyoha verzichten, der noch nicht wieder soweit sei. “Er tastet sich heran, aber ich habe von der medizinischen Abteilung noch kein grünes Licht, ihn vollständig zu belasten.” Er werde zunächst den Weg über die U23 gehen müssen, aber auf jeden Fall in dieser Saison noch eine Option für einen Einsatz werden. 

Die Ziele für das Spiel in Darmstadt formulierte Rösler mit klaren Worten: “Wir wollen dort unbedingt gewinnen, wir müssen effektiver sein als zuletzt. Für gut spielen, kann man sich nichts kaufen”, betonte der 52-Jährige zum wiederholten Mal. “Wir brauchen ein gutes Resultat.”

Trainer Uwe Rösler hofft, dass Felix Klaus dabei sein wird. Foto: Kenny Beele

Dazu soll auch   Felix Klaus beitragen, dessen Frau das zweite Kind erwartet. “Ich gehe derzeit davon aus, dass er im Bus sitzt, und er spielt auch für die Partie in Darmstadt eine wichtige Rolle”, sagte Rösler, der ebenso wieder auf Kuba Piotrowski setzt, der ihm vor allem in der ersten Hälfte gegen Bochum sehr gut gefallen habe.

Rösler hat großes Verständnis für den Wechselwunsch von Morales

Dagegen ist Alfredo Morales keine Option mehr. Der ohnehin in Darmstadt gesperrte Mittelfeldspieler steht wie berichtet vor dem Absprung in die US-amerikanische Major League Soccer. “Er wird uns auf jeden Fall fehlen, vor allem wenn man seine Auftritte in dieser Saison im November und Dezember denkt”, sagte Rösler. “Ich habe großes Verständnis für ihn, weil es auch für sein Privatleben eine wichtige Entscheidung ist. Es war immer sein Traum, dort zu spielen.” Da sollte man ihm auch keine Steine in den Weg legen.

So ist es für alle Beteiligten bei der Fortuna nicht so einfach, sich konzentriert auf das Spiel in Darmstadt vorzubereiten, weil es einige Dinge gibt, die von der eigentlichen Aufgabe ablenken. “Wir haben uns diese Woche zusammengesetzt, um intern daraüber zu sprechen, wie wir die letzten acht Spiele angehen”, sagte Rösler. “Wir hoffen, dass wir das alles jetzt so über die Bühne bekommen, wie wir uns das vorgenommen haben.” Dazu zählt auch der unbedingte Wille, die Saison keinesfalls austrudeln zu lassen.

Mögliche Aufstellung der Fortuna:
Kastenmeier – Zimmermann, Hoffmann, Danso, Koutris – Sobottka – Klaus, Piotrowski, Peterson – Kownacki,  Hennings
Kader: Wolf – Krajnc, Klarer, Ofori, Lobinger, Borello, Bodzek, Prib, Hartherz
Es fehlen: Morales (gesperrt), Iyoha, Appelkamp (beide im Aufbautraining), Pledl (Knieverletzung), Karaman (krank)

Teilen

Letzte Ergebnisse

0:2

1:3

3:2

3:0

2:2

5:3

1:7

3:0

Verpasse keine News mehr und abonniere unseren Newsletter