Rudern, Bootstaufen, Olympische Goldmedaille, Ehrungen

(Foto: RCGD)

Einen rundum gelungenen Tag erlebten die Mitglieder vom Ruderclub Germania Düsseldorf am gestrigen Feiertag, dem 1. Mai. Sie ruderten, tauften Boote, ehrten die Kilometersieger und Gewinner der Fahrtenabzeichen, die Wettkampfsportler unterschrieben die Trainingsverpflichtung. Besonders zu erwähnen ist das Geschenk der olympischen Goldmedaille von Gerd Cintl an den Club, dessen Frau Margit diese nach seinem Tod an die 1. Vorsitzende Kathrin Schmack übergab.

(Foto: RCGD)
(Foto: RCGD)

Auch bei der Taufe zweier Boote stehen besondere Nähe und Herzlichkeit dem Verein gegenüber. Auf den Namen des Ende Mai letzten Jahres verstorbenen Ehrenvorsitzenden Albrecht C. Müller wurde ein Renndoppelvierer durch seine Frau Karin mit besonderen Worten getauft. Seine Ehrenmitgliedschaft drückt den Einsatz für den Ruderclub Germania aus, Kathrin Schmack erwähnt die Bedeutung seines Engagements über die vielen Jahre nochmals besonders. Mitglied war er fast 60 Jahre lang. Die Taufe eines weiteren Bootes war ebenso bewegend. Albrecht „Ali“ Müller jun. taufte einen Gig-Doppelvierer auf den Namen seines Bruders Alexander Müller, der wenige Monate vor seinem Vater Albrecht ebenfalls verstarb. Dank zahlreicher Spenden anstelle von Blumen konnte der Club dieses Boot taufen. Die Familie war anwesend und alle gedachten der beiden verstorbenen Germanen.

Weitere vier Boote wurden getauft: Der C-Einer Piranha durch Ruderwart Sebastian de Jager, der gesteuerte Gig-Doppelvierer Kranich durch Bernhard Kamp vom Naturschutzbund, der unter anderem einen spannenden einen Einblick in die Welt der Kraniche bot. Den gesteuerten Gig-Doppelvierer Kondor taufte Ehrenmitglied Jürgen Kroneberg, den Renneiner für Leonie Menzel taufte Katharina Hallay auf den Namen Rhinefire.

Die einen haben große Hoffnung auf die Teilnahme an den Olympischen Spielen, einige Mitglieder hatten bereits die Ehre, dort zu starten. Sechs Mitglieder gewannen sogar eine Goldmedaille. Eine davon ist nun dem Club übergeben worden. Gerd Cintl gewann 1960 in Rom im gesteuerten Vierer mit seinen Clubkameraden Olympia-Gold. Nach seinem plötzlichen Tod vor wenigen Monaten übergab seine Frau Margit nun die Medaille dem Club, ein besonderes Geschenk als besondere Erinnerung an die Leistung des Clubvierers. „Das ist eine tolle Geste, ein tolles Geschenk. Das zeigt Gerds lebenslange Verbundenheit zu unserem Club und wir sind dankbar und überwältigt von diesem Geschenk“, sagte Kathrin Schmack. Er ist nicht nur Europameister und Olympiasieger, sondern auch Träger des Silbernen Lorbeerblattes für sportliche Verdienste und eines der erfolgreichsten Germanen der Clubgeschichte.

Traditionell wurden beim offiziellen Anrudern die Träger der Fahrtenabzeichen und Sieger der Kilometerpreise durch Sven Winkhardt geehrt (siehe Auflistung). Besonders erwähnte der Breitensportvorsitzende das Erreichen des Äquatorpreises durch Stephan Ertmer. Die Übergabe findet erst im Sommer statt, nachdem der Club die Medaille vom Deutschen Ruderverband erhalten hat. Mehr dann später dazu.

Bei sonnigem Wetter erlebten die Mitglieder einen tollen Tag, der jedoch mit kalten Temperaturen seinen Anfang auf dem Wasser nahm. 40 Germaninnen und Germanen ruderten mittags in acht Booten die geliebte Marathonstrecke von Leverkusen nach Kappes-Hamm. Nun beginnt die offizielle Wassersaison, vor allem für die ruderinteressierten Anfänger. Viele, viele Kilometer stehen selbstverständlich schon auf dem Konto, schließlich wird über das gesamte Jahr hinweg gerudert.

 

  1. Fahrtenabzeichen: Christina Rixgens, Monika Hönnings, Magdalena Hallay, Leonardo Ciccotti, Kasimir Otto, Helena Peltzer
  2. Fahrtenabzeichen: Maja Gunz, Philip Lintzen, Katharina Hallay, Birgit Notholt-Heerich, David Balmer
  3. Fahrtenabzeichen: Katharian Pfeil, Ralph Beeckmann, Günter Fügmann
  4. Fahrtenabzeichen: Peter Wilbert

 

Ab 61 Jahre: Birgit Notholt-Heerich (795 km), Uli Heyse (1715 km)

31-60 Jahre: Gunda Fahjen (3376 km), Bernhard Sinzig (2120 km)

19-30 Jahre: Leonie Menzel (4198 km), Anton Schulz (3872 km)

Jg. 2000/01: Maja Gunz (2230 km), Levi Körber (1796 km)

Jg. 2002/03: Katharina Hallay (2396), Maurice Krutwage (2169 km)

Jg. 2004/05: Magdalena Hallay (595), Leonardo Ciccotti (413 km)

Jg. 2006/07: Carla Bültmann (190 km), Niilo Warneck (70 km)

 

(Foto: RCGD)
(Foto: RCGD)

(MD)

Teilen

Letzte Ergebnisse

1:6

3:1

1:1

5:2

0:3

0:3

2:3

1:2