Schwere Gruppe für Gastgeber Borussia Düsseldorf

Table Tennis Champions League 2020/21

Vor wenigen Minuten fand in Luxemburg der zweite Teil der Champions League Auslosung statt. Gastgeber Borussia Düsseldorf hat dabei mit GV Hennebont TT (FRA), K.S. Dekorglass Dzialdowo (POL) und de Boer Taverzo (NED) eine schwere Gruppe erwischt. Alle Spiele werden im Rahmen des Table Tennis Champions League Turniers vom 11. bis 18. Dezember in Düsseldorf ausgetragen.

Im Sommer hatte es eine erste Auslosung gegeben, bei der die Vereine der Lostöpfe eins und zwei in die Gruppen A bis D gelost wurden. Nun wurde diese durch die Teams der Lostöpfe drei und vier komplettiert. Die 15 teilnehmenden Klubs wurden in drei Vierergruppen sowie eine Dreiergruppe aufgeteilt, von denen jeweils die Erst- und Zweitplatzierten das Viertelfinale erreichen, die Dritt- und Viertplatzierten steigen in den Europe Cup ab. Alle Gruppenspiele und die Partien der K.O.-Runde finden vom 11. bis 18. Dezember im ARAG CenterCourt in Düsseldorf statt. Das gesamte Turnier wird als Bubble (Blase) organisiert, Zuschauer sind nicht zugelassen.

“Mit Hennebont und Dzialdowo haben wir zwei sehr starke Mannschaften in unserer Gruppe, mit denen wir um den Einzug in das Viertelfinale kämpfen werden. Beide haben erstklassige Spieler, die uns jederzeit gefährlich werden können. Einzig de Boer Taverzo fällt vom Niveau her etwas ab. Die Auslosung verlangt, dass wir von Anfang an Gas geben müssen, einen leichten Aufgalopp wird es nicht geben. Es ist eine schwere und interessante Gruppe”, sagte Manager Preuß unmittelbar nach der Auslosung, die er live am Bildschirm verfolgt hatte.

Der französische Spitzenklub ist ein langjähriger Rivale der Borussia, zahlreiche spannende Duelle prägten die letzten Jahre. Durch das Aufeinandertreffen gibt es ein Wiedersehen mit Omar Assar, der vor der Saison Düsseldorf in Richtung Hennebont verlassen hat. Außerdem stehen mit Cedric Nuytinck, Anders Lind und Samuel Walker weitere frühere Bundesligaspieler im Team aus der Bretagne. Dzialdowo schickt mit Andrej Gacina, Jakub Dyjas, Jiri Vrablik und Shiaho Wei ein Quartett an den Tisch, das ebenfalls die Klasse mitbringt, die nächste Runde zu erreichen. Die bekanntesten Gesichter des Champions League Neulings de Boer Taverzo sind Altmeister Trinko Keen und Yannik Vostes, die weiteren Teammitglieder sind überwiegend junge niederländische Spieler.

Die Gruppen im Überblick:

11. bis 18.12.2020, Düsseldorf

Gruppe A

Fakel Gazprom Orenburg (RUS/Setzposition 1)
Bogoria Grodzisk Mazowiecki (POL)
Post SV Mühlhausen (GER)
Leka Enea TDM (ESP)

Gruppe B

UMMC Jekaterinburg (RUS/3) 
Sporting Clube de Portugal (POR)
TTC Enerfireex Ostrava (CZE) 

Gruppe C

1. FC Saarbrücken TT (4)
Roskilde Bordtennis BTK 61 (DEN)
SPG Walter Wels (AUT) 
AS Pontoise-Cergy TT (FRA) 

Gruppe D

Borussia Düsseldorf (2)
GV Hennebont TT (FRA)
De Boer Taverzo (NED) 
K.S. Dekorglass Dzialdowo (POL)

(AS)

Teilen

Letzte Ergebnisse

3:2

2:1

1:0

0:3

3:0

3:0

1:1

1:0