Sieg für Links, Punkt für TuSA

Frauenfussball

Foto: Links

Den ersten Punkt unter dem neuen Trainer Stefan Wiedon haben die Fußball-Frauen der DJK TuSA 06 am Sonntag in der Niederrheinliga eingefahren. Nach dem 2:2 gegen die SSVG Velbert sprach der Coach trotzdem von „einer gefühlten Niederlage“.

Denn Bhageshree Modha (34.) und Sophie Ann Siefen (40.) hatten die Fleherinnen in der ersten Halbzeit verdient mit 2:0 in Führung gebracht. Auch nach der Pause dominierte zunächst TuSA konnte aber einige Chancen nicht nutzen und verpasste so die Entscheidung. Das rächte sich. In der 67. Minute gelang Velbert nach einem Freistoß der 1:2-Anschlusstreffer. TuSA wurde nervös. Acht Minuten vor Spielende gelang Velbert dann sogar der Ausgleich. Wieder nach einer ein Standardsituation: Sonja Klein (82.) köpfte nach einer Ecke zum 2:2 ins Netz. „Das ist bitter“, sagte Trainer Stefan Wiedon. „Das war eine deutliche Leistungssteigerung, aber du musst hier als Sieger vom Platz gehen.“

Der CfR Links fuhr dagegen den zweiten Sieg im zweiten Spiel ein: 2:0 bei der Spvg Gustorf-Gindorf in Grevenbroich. Da die Gustorferinnen etwas überraschend im ersten Spiel gegen den MSV Duisburg II 1:0 gewonnen hatten, waren die Düsseldorferinnen gewarnt. Zwei Rückschläge gab es trotzdem: Torfrau Jenny Schmermbeck musste mit einer Handverletzung in der 30. Minute ausgewechselt werden und sechs Minuten später Torjäerin Lena Edle von Pollak mit einer Knieverletzung. Trotzdem machte Links weiter, als wäre nichts gewesen. Nach einem Foul an Carina Unkrig verwandelte Jolina Niewiadomski (45.+2) einen Elfmeter zum 1:0. Die zweite Hälfte blieb ausgeglichen. Torfrau Melissa Fuchs verhinderte in der 65. Minute mit einer Klasse-Parade den Ausgleich. Es blieb spannend bis zur letzten Minute, dann sorgte Patricija Parlov erneut per Foulelfmeter (90.) für das 2:0 und die Entscheidung. CfR-Trainer Marek Niewiadomski lobte insbesondere auch die Nachwuchsspielerinnen, die sich bei ihrer Einwechslung sofort voll für die Mannschaft einsetzen.

Am kommenden Sonntag empfängt der CfR Links den SV Heißen Mülheim a.d. Ruhr (15 Uhr, Pariser Straße). Die DJK TuSA 06 muss schon um 11 Uhr beim SV Walbeck in Geldern ran.

Teilen

Letzte Ergebnisse

1:0

5:4 (n.P.)

0:3

3:0

7:0

3:0

1:1

1:0