Stadtradeln: Mehr als 1,5 Millionen Radkilometer für Düsseldorf

Rund 7.300 Aktive übertreffen die Vorjahreszahlen/

Foto: Ingo Lammert

Platzierung im Gesamtfeld von über 2.000 Kommunen steht im Herbst fest

7.377 aktive Radlerinnen und Radler (im Vorjahr 6.306), verteilt auf 361 Teams (im Vorjahr 281), haben in den drei Wochen vom 20. Mai bis 9. Juni 1.549.248 Kilometer (im Vorjahr 1.327.826 Kilometer) zurückgelegt. Damit hat die Landeshauptstadt ihre Vorjahreszahlen im bundesweiten Wettbewerb Stadtradeln des Klima-Bündnis’ für Radförderung, Klimaschutz und Lebensqualität erneut übertroffen. Das teilt die Stadtradeln-Koordination im Amt für Umwelt- und Verbraucherschutz mit.

Im Vergleich der Düsseldorfer Teams radelten die Henkel Rad-Löwen mit 84.830 Kilometern in der Gesamtwertung ganz nach vorn, gefolgt vom Team der Ergo-Versicherung (80.459 km) und dem Team “Katholisches Düsseldorf” mit 58.113 km. Auf Platz 4 folgt die Hulda-Pankok-Gesamtschule (48.915 km) vor dem ADFC (48.825 km) auf Platz 5 und Dynamo Wersten (31.755 km) auf Platz 6.

Henkel stellte mit 368 aktiven Radlerinnen und Radlern auch das größte Team, gefolgt von der Ergo mit 330 Teamradlern. Unternehmen bilden mit 96 Teams die größte Sonderkategorie beim diesjährigen Düsseldorfer Stadtradeln. Auf den nächsten Rängen folgen die Sonderkategorien “Vereine” mit 56 und “Familien” mit 51 Teams.

Die Resultate im Einzelnen lassen sich unter www.stadtradeln.de/duesseldorf
in der Rubrik “Auswertung” nachlesen. Die Ehrung der Siegerteams wird Oberbürgermeister Dr. Stephan Keller voraussichtlich im September im Rathaus vornehmen.

Im Vergleich der mehr als 2.000 teilnehmenden Kommunen liegt die Landeshauptstadt bei der Gesamtfahrleistung bundesweit zurzeit auf Platz 5, in Nordrhein-Westfalen auf Platz 4, hinter drei starken Landkreisen. Düsseldorf ist bislang die “kilometerstärkste” Großstadt und war es in NRW im letzten Jahr auch im Endergebnis. Noch hat mehr als die Hälfte der über 2.000 Kommunen allerdings nicht mit dem dreiwöchigen Kilometersammeln angefangen. Die Kommunen legen den Zeitraum selbst fest und können zwischen dem 1. Mai und 30. September fahren. Die Resultate im Gesamtwettbewerb werden daher voraussichtlich erst ab Oktober vorliegen. Bis dahin sind auch noch geringfügige Korrekturen an den kommunalen Ergebnissen möglich.

VP

Teilen

Letzte Ergebnisse

1:6

3:1

1:1

5:2

0:3

0:3

2:3

1:2