BORUSSIA Signet Mit Claim Pantone

Table Tennis Champions League 2018/19 / Borussia gewinnt Spiel und Gruppe

  • Samstag, der 8. Dezember 2018
  • News

Borussia Düsseldorf hat das letzte Gruppenspiel in der Champions League gegen AS Pontoise-Cergy mit 3:1 gewonnen. Somit zieht der Titelverteidiger als Sieger der Gruppe A in die KO-Runde ein. Der heutige Gegner aus Frankreich belegt in der Abschlusstabelle Rang zwei und ist ebenfalls für das Viertelfinale qualifiziert.

Beide Teams gingen mit je vier Siegen in fünf Spielen in das direkte Duell um den Gruppensieg, der gleichbedeutend mit einem vermeintlich leichteren Los im Viertelfinale ist, da dieser auf einen Zweitplatzierten trifft. Außerdem hat der Erste im entscheidenden KO-Spiel Heimrecht. Sowohl Düsseldorf als auch Pontoise waren gut vorbereitet und spielten voll auf Sieg. Zunächst gelang das der Borussia in Person von Timo Boll besser. Der Düsseldorfer ließ Can Akkuzu beim klaren 3:0-Erfolg keine Chance und brachte seine Farben in Front. Doch Kristian Karlsson unterlag seinem schwedischen Landsmann Mattias Falck anschließend mit 1:3. Dem sonst so zuverlässigen Punktesammler erging schon während, aber erst recht nach der Partie nicht gut, er kämpfte mit Kreislaufproblemen.

Omar Assar feierte in einer umkämpften Partie gegen den früheren Borussen Patrick Baum ein erfolgreiches Comeback. Fünf Sätze lang beharkten sich die beiden Akteure, am Ende hatte Assar die besseren Nerven und gewann unter tosendem Beifall der 900 Fans im ARAG CenterCourt diese wichtige Partie. Im Spitzenspiel zwischen Boll und Falck sah es zwei Sätze lang nach einer deutlichen Angelegenheit für den Weltranglisten-Dritten aus, doch den engen Durchgang drei schnappte sich Falck. Es entwickelte sich ein Spiel auf Augenhöhe, das sich Boll aber nicht mehr nehmen ließ und schließlich verdient mit 3:1 gewann und den Heimsieg seiner Mannschaft perfekt machte.

Am kommenden Dienstag findet in Wien (15.00 Uhr) die Auslosung der KO-Runde statt. Mögliche Gegner der Borussia sind die Gruppenzweiten SPG Walter Wels (AUT), K.S. Dartom Bogoria (POL) und der Post SV Mühlhausen.

Topf 1: Borussia Düsseldorf, UMMC Jekaterinburg (RUS), Vaillante Sports Angers (FRA), Fakel Gazprom Orenburg (RUS)
Topf 2: AS Pontoise-Cergy (FRA), SPG Walter Wels (AUT), K.S. Dartom Bogoria (POL) und Post SV Mühlhausen

Das Spiel wurde mit vier Kameras in HD-Qualität auf Laola1.tv und im Borussia TV live übertragen.

Stimmen zum Spiel:

Danny Heister, Trainer Borussia Düsseldorf: “Super Leistung von der Mannschaft. Ich denke, dass Timo mit zwei Punkten wieder richtig großartig war. Kristian hatte ein paar kleine Probleme, hat es versucht und auch seine Chance gehabt gegen Falck. Ich bin total froh, dass Omar nach seiner kurzen Pause so zurück gekommen ist, und total glücklich, dass wir als Gruppensieger in die KO-Runde gehen.”

Timo Boll, Borussia Düsseldorf: “Gegen Pontoise muss man schon eine gute Leistung abliefern, um zu gewinnen. Und das haben wir gemacht, das war ein sehr gutes Spiel. Es freut mich, dass Omar nach der Pause einen Sieg geholt hat. Kristian hatte ein bisschen Kreislaufprobleme und deswegen hätten wir ihn auch für das zweite Spiel rausgenommen. Wir sind verdient Erster geworden.”

Omar Assar, Borussia Düsseldorf: “Es war ein großartiges Spiel von uns heute. Timo holt zwei Punkte und gibt der Mannschaft dadurch viel Selbstvertrauen. Kristian war ein bisschen krank diese Woche, aber ich denke, dass er gegen Grünwettersbach eine gute Leistung liefern wird. Ich bin zufrieden mit meiner Vorstellung. Danny und Andreas haben mir sehr geholfen und mich zurück ins Spiel gebracht. Ich bin sehr froh, dass wir 3:1 gewonnen haben und als Gruppensieger ins Viertelfinale gehen.”

Patrick Baum, AS Pontoise-Cergy: “Vor dem Spiel haben wir uns schon ein bisschen was ausgerechnet. Wir hatten gehofft, gegen Timo besser zu spielen, das ist uns leider nicht gelungen. Mein Spiel war sehr knapp und hätte ich es gewonnen, wäre es eventuell anders ausgegangen. Borussia hat heute verdient gewonnen.”

Mattias Falck, AS Pontoise-Cergy: “Es war ein hartes Match heute, Düsseldorf ist sehr stark und auf dem Papier der Favorit. Wir haben einen guten Kampf geliefert und im dritten Spiel unsere Chance gehabt. Heute war die Borussia aber zu stark.”

Das Spiel im Überblick:

Borussia Düsseldorf – AS Pontoise-Cergy 3:1

Timo Boll – Can Akkuzu 3:0 (11:6, 11:6, 11:7)
Kristian Karlsson – Mattias Falck 1:3 (6:11, 11:6, 8:11, 7:11)
Omar Assar – Patrick Baum 3:2 (7:11, 11:7, 11:9, 4:11, 11:8)
Boll – Falck 3:1 (11:6, 11:1, 13:15, 11:9)

(AS)