Borussia Logo

Table Tennis Champions League: Mammut-Programm beginnt in Frankreich

  • Dienstag, der 6. Oktober 2015
  • News

Nach der EM-Pause beginnt für die Borussia am Wochenende ein schweres Programm. Innerhalb von sechs Tagen hat der Rekordmeister einen Ritt durch Champions League, Bundesliga und Pokal vor sich und muss dabei erwartungsgemäß auf seinen Spitzenspieler Timo Boll verzichten. Los geht es an diesem Freitag mit dem Auswärtsspiel in der europäischen Königsklasse bei Chartres ASTT in Frankreich (19 Uhr).

Der Halbfinalist der vergangenen Spielzeit dürfte mit reichlich Selbstvertrauen in die Partie starten. Nahezu sämtliche Europäer des Team sind bei den am Wochenende in Russland zu Ende gegangenen kontinentalen Titelkämpfen mit Medaillen zurückgekehrt. Der Portugiese Joao Monteiro gewann die Doppelkonkurrenz an der Seite von Stefan Fegerl (AUT), Pär Gerell (SWE) erreichte im Einzel überraschend das Halbfinale, wo er in einem hochklassigen Spiel dem Weltranglistenneunten Marcos Freitag nach 3:1-Führung nur knapp mit 3:4 unterlag und der Österreicher Robert Gardos scheiterte im Einzel “schon” im Viertelfinale, gewann dafür Gold mit der Mannschaft und Silber im Doppel.

Dagegen zeigten die Düsseldorfer Spieler zwar gute Leistungen und verbesserten sich im Turnierverlauf, im Einzel und Doppel blieben sie aber ohne Edelmetall. Immerhin verlor Panagiotis Gionis erst im Viertelfinale gegen keinen Geringeren als den späteren Europameister und deutschen Nationalspieler Dimitrij Ovtcharov und Patrick Franziska erreichte mit Team Deutschland das Finale.

Trotzdem: “In Chartres sind wir krasser Außenseiter”, meint Borussia-Manager Andreas Preuß angesichts der Verletzungssorgen in seinem Team, denn Timo Boll fällt nach seiner Operation am linken Knie weiter aus, und ob Kamal Achanta, der ja seinerseits nach überstandenem Abriss des Muskels im rechten Oberschenkel erst langsam wieder an den Wettkampf herangeführt wird in Chartres bereits sein Comeback im Düsseldorfer Trikot feiern wird, ist weiter offen und wird auch erst kurzfristig entschieden. “Trainer Danny Heister ist seit einiger Zeit wieder im Training. Gut möglich, dass er neben Panos und Patrick am Freitag in die Box geht.” Darum fällt die Devise von Preuß ungewöhnlich zurückhaltend aus. “Wir wollen uns so gut wie möglich aus der Affäre ziehen, ein oder zwei Punkte wären schon ein Erfolg, ein Sieg wäre eine Sensation.” Am ersten Spieltag gewannen die Borussia und Chartres ihre Auftaktspiele jeweils mit 3:1 gegen Bogoria Grodzisk (Polen) und Sten HB Ostrov (Tschechien).

“Wir werden die Sache locker angehen”, sagt der Trainer selbst. “Panos hat eine gute EM gespielt und Patrick hat diese zwar schwach begonnen, wurde aber besser und besser. Vielleicht können wir ein paar Punkte holen. Perspektivisch müssen wir uns unsere Kräfte aber in den kommenden Tagen gut einteilen.”

Denn schon am Sonntag (11.10.) steht das nicht minder schwere Bundesligaspiel beim SV Werder Bremen an, am Mittwoch (14.10.) will das Team dann seinen Platz bei der Pokalendrunde erstreiten und muss dafür im Viertelfinale beim Zweitligisten Ober-Erlenbach siegreich sein.

Das Spiel gegen Chartres wird live im Internet auf www.laola1.tv übertragen.

Das Spiel im Überblick:

Table Tennis Champions League, 2. Spieltag
Chartres ASTT – Borussia Düsseldorf
Freitag, 9. Oktober 2015, 19:00 Uhr
Salle Rosskopf, Rue Jules Hetzel, 2800 Chartres

Aufstellung Chartres
Gao Ning (SIN/Alter: 32/Weltrangliste: 19)
Robert Gardos (AUT/36/26)
Joao Monteiro (POR/32/39)
Pär Gerell (SWE/33/38)
Trainer: Calin Toma

Aufstellung Düsseldorf
Panagiotis Gionis (GRE/35/23)
Patrick Franziska (GER/23/42)
Kamal Achanta (IND/33/52)
Danny Heister (NED/43/-)