Team der DEG muss in Quarantäne

Spiele am Wochenende werden verlegt

Foto: B. Häfner

von Jan Wochner

Nur wenige Tage nach dem überragenden 6:1-Auswärtssieg bei den Kölner Haien gibt es schlechte Nachrichten für die DEG. Mehrere Personen sind positiv auf das Corona-Virus getestet worden. Die gesamte Mannschaft inklusive Trainer- und Betreuerstab muss in Quarantäne. 

Eigentlich hätte die Stimmung bei der DEG in dieser Woche kaum besser sein können. Nach dem genialen 6:1 in Köln am Dienstag befand sich das Team von der Brehmstraße auf einem emotionalen Hoch. Doch vor dem für Freitagabend angesetzten Heimspiel im PSD BANK DOME setzte es einen Tiefschlag.

„Trotz aller getroffenen Vorsichtsmaßnahmen sind nun auch wir von positiven Fällen betroffen“, berichtete DEG-Sportdirektor Niki Mondt zerknirscht. „Die nun angeordnete Quarantäne ist sinnvoll, um weitere Ansteckungen zu verhindern.“

Tatsächlich muss die gesamte Mannschaft inklusive des Trainer- und Betreuerstab um Chefcoach Harold Kreis in häusliche Quarantäne. Dies ist ein Beschluss des Gesundheitsamts in Düsseldorf. Mit Spannung werden auch die Ergebnisse der Kölner Spieler erwartet, die am Donnerstag ebenfalls getestet worden sind.

Die Folgen sind schon jetzt akut für die DEG. Mindestens zwei Spiele müssen verlegt werden. Das Heimspiel gegen die Straubing Tigers und das Auswärtsspiel vom Sonntag bei den Nürnberg Ice Tigers sind betroffen. Auch Red Bull München hatte zuletzt massiv mit Corona-Fällen zu kämpfen gehabt.

Die Liga ist längst in Alarmbereitschaft. „Wir besprechen sowohl intern mit unseren Beratern als auch mit den 15 Klubs alle Optionen schnellstmöglich“, hieß es in einem Statement der DEL: „Dass nun durchgeimpfte Spieler, teilweise sogar trotz negativer Tests, von den Gesundheitsämtern in Quarantäne geschickt wurden, ist eine neue Situation.“

Teilen

Letzte Ergebnisse

1:3

6:7 (OT)

1:4

3:2

0:1

1:0

3:1

2:1

Verpasse keine News mehr und abonniere unseren Newsletter