Tennisbezirk Düsseldorf

Tennis-Bezirk Düsseldorf fördert Talente

  • Freitag, der 19. Februar 2016
  • News

Henri Squire, Constantin Zoske und Sven Thiergard sind im Förderteam

Henri Squire (TC Kaiserswerth) ist im Förderteam des Tennis-Bezirks Düsseldorf schon ein „alter Hase“. Bereits seit mehreren Jahren erhält der Jugendnationalspieler zusätzliche Unterstützung durch den Dachverband der Düsseldorfer Tennisvereine. Der 15-Jährige erhält jetzt auch kameradschaftliche Rückendeckung, denn sein Clubkamerad Constantin Zoske (15 Jahre) und Rochusclub-Akteur Sven Thiergard (14 Jahre) wurden ebenfalls ins Förderteam des Bezirks aufgenommen. „Constantin hat in der vergangenen Saison einen Leistungssprung gemacht und absolut überzeugt. In der deutschen Jugendrangliste hat er Henri überholt. Deshalb wurde er auch vom Deutschen Tennis Bund in den U16-Nationalkader aufgenommen“, erläutert der Jugendwart des Tennis Bezirks Haiko Stropp. „Sven ist ein Jahr jünger und mindestens ebenso talentiert. Das hat er zuletzt beim TLC Karnevals-Cup des TC Rot-Weiß Hangelar bewiesen.“

In Hangelar spielte sich Thiergard, der in der deutschen Ak16- Rangliste auf Platz 35 geführt wird, mit drei klaren Siegen problemlos ins Finale. Dort traf er auf Oliver Tobisch (Frankfurter TC Palmengarten), der in der Rangliste nur einen Platz hinter Thiergard steht. Im Finale spielte Thiergard gut und setzte seinen älteren Gegner total unter Druck. Der brachte aber alles zurück, so dass der Rochusclub-Spieler irgendwann den Fehler gemacht hat. Fast jedes einzelne Spiel ging über Einstand, das Ergebnis von 3:6, 3:6 spiegelt den Matchverlauf nur unzureichend wieder.

Zoske wird in der aktuellen DTB-U16-Rangliste auf Platz acht geführt, Squire auf 12. Beide sind gerade mal 15 Jahre alt, haben aber schon die Fähigkeiten, bei Herrenturnieren zu bestehen. So wie zuletzt Zoske bei den 2. Düsseldorf Open by Prince Tour Janssen:

Zoske war stärker als Moritz Erpel (TuS Brackel) und Johann Willems (Solinger TC) bevor er sich im Viertelfinale dem 20-Jährigen Weißrussen Aliaksandr Prudnikau mit 6:7, 7:6, 6:10 erst im Match-Tiebreak beugen musste. Dabei hatte Zoske Pech mit der Auslosung. „Mein Gegner im Viertelfinale gewann das Turnier später glatt gegen äußerst gute Gegner“, erklärt Zoske.

Das Förderteam des Tennis-Bezirks Düsseldorf geht ins achte Jahr. Die größten Düsseldorfer Tennistalente erhalten auf Antrag und bei Einhaltung festgelegter Kriterien (u.a. Anto-Dopingbestimmungen) Zuschüsse zu Turnierreisen. Dass die Unterstützung Erfolge zeitigt, beweist u.a. Katharina Gerlach. Die inzwischen 18-Jährige spielte für die TG Nord, den Rochusclub, für diverse deutsche Altersklassenteams und wurde vom DTB ins deutsche „Porsche Talentteam“ berufen. Gerlach wurde im Alter von elf Jahren ins Bezirks- Förderteam berufen. „Die kontinuierliche Unterstützung unsere Top-Talente ist nur durch die ebenfalls kontinuierliche Stützpunktförderung der Landeshauptstadt Düsseldorf möglich. Dankenswerterweise erhalten in Düsseldorf ansässige Landesleistungsstützpunkte eine Basisförderung von der Stadt und der Landesleistungsstützpunkt Tennis ist beim TC Rot-Weiß angesiedelt“, erklärt Stropp.

(HS)