BORUSSIA Signet Mit Claim Pantone

Tischtennis Bundesliga – 2. Play-off-Halbfinale / “Endspiel im Halbfinale”

  • Mittwoch, der 3. April 2019
  • News

Bei den Qatar Open kämpften sie am Sonntag im Finale noch Seite an Seite um den Titel in der Doppelkonkurrenz. Am Freitag (5. April, 19 Uhr) stehen sich der Deutsche Meister Timo Boll und sein Nationalmannschaftskollege Patrick Franziska als Kontrahenten gegenüber, wenn ihre Klubs Borussia Düsseldorf und 1. FC Saarbrücken in der saarländischen Hauptstadt in das zweite Play-off-Halbfinale gehen. Ob die beiden erneut direkt aufeinander treffen und Boll sich für seine Hinspiel-Niederlage revanchieren kann, ist von der Aufstellung der Mannschaften abhängig.

Für die Borussia ist es die letzte Möglichkeit, die Chance auf eine Finalteilnahme zu wahren. Nach der bitteren 2:3-Heimniederlage im ersten Halbfinale braucht der Titelverteidiger einen Sieg, um das dritte und entscheidende Spiel zu erzwingen, das am Sonntag, den 14. April in Düsseldorf stattfinden würde. Doch bis dahin ist es noch ein weiter Weg, weiß auch Manager Andreas Preuß. „Saarbrücken hat mit dem Sieg auf jeden Fall einen großen Schritt Richtung Meisterschaftsfinale gemacht. Patrick Franziska ist derzeit in Topform und kaum zu schlagen, darüber hinaus hat Saarbrücken auch ein top Doppel und ist wohl mit dem Taiwanesen Liao Cheng-Ting noch besser besetzt als im Hinspiel. Unsere Mannschaft ist seit Montag in der gemeinsamen Vorbereitung und hoch motiviert. Für uns ist es wie ein Finale im April.

Damit hat Preuß einen der Knackpunkte angesprochen, der auch Trainer Heister in diesen Tagen beschäftigt. „Natürlich werden wir in dieser Woche verstärkt das Doppel trainieren und viele Sachen besprechen. Timo hat in Katar eine gute Leistung gezeigt und will die Niederlage gegen Patrick im Hinspiel mit Sicherheit nicht auf sich sitzen lassen. Kristian hat seine gute Form in den letzten Wochen mehrfach bewiesen. Für mich stellt sich nun die Frage, ob ich als dritten Spieler Anton Källberg oder Omar Assar aufstelle. Beide haben ihre Vorzüge.“ Und der Trainer verspricht: „Wir werden kämpfen wie die Löwen und alles dafür geben, dass es ein drittes Spiel gibt.“

Das erste Aufeinandertreffen hatte die Borussia knapp mit 2:3 verloren. Zum Schlüsselspiel wurde bei einer 2:1-Führung des Meisters die Begegnung zwischen Boll und Franziska. Der Düsseldorfer hatte das Duell nur drei Wochen zuvor im Endspiel der deutschen Einzelmeisterschaft klar gewonnen. Doch diesmal behielt Franziska die Oberhand. Im folgenden Abschlussdoppel gelang der Borussia ebenfalls kein Sieg, sodass Saarbrücken in der Halbfinal-Serie mit 1:0 in Führung ging. Damit es zu einem Entscheidungsspiel kommt, muss der Titelverteidiger „nur“ gewinnen – die Spiel- und Satzdifferenzen spielen keine Rolle. Boll: „Obwohl wir aktuell einige Baustellen haben, geben wir nie auf. Ich hoffe, dass auch ich mich etwas steigern kann“, sagte der 38-Jährige nach seiner Rückkehr aus Katar.

Das 2. Play-off-Halbfinale wird als kostenloser Livestream im Borussia TV (tv.borussia-duesseldorf.de) und auf tischtennis-deutschland.tv gezeigt. Außerdem plant der Saarländische Rundfunk Beiträge in TV-Sendungen am 4. April („Aktueller Bericht“, 19.45 Uhr) und 6. April („sportarena“, 17.30 Uhr /„Aktuell“, 18.00 Uhr / „Aktueller Bericht“, 19.45 Uhr).

Das Spiel im Überblick:

Tischtennis Bundesliga, 2. Play-off-Halbfinale
1.FC Saarbrücken TT – Borussia Düsseldorf
Freitag, 5. April 2019, 19:00 Uhr
Joachim Deckarm Halle, Halbergstraße, 66121 Saarbrücken

Aufstellung Düsseldorf

Timo Boll (Nation: GER/Alter: 38/TTBL-Bilanz: 12:4)
Kristian Karlsson (SWE/27/17:6)
Kamal Achanta (IND/36/5:2)
Omar Assar (EGY/27/10:9)
Anton Källberg (SWE/21/5:8)
Trainer: Danny Heister

 

Aufstellung Saarbrücken

Patrick Franziska (GER/26/25:4)
Darko Jorgic (SLO/20/15:10)
Liao Cheng-Ting (TPE/23/4:4)
Tomas Polansky (CZE/20/4:6)
Tobias Rasmussen (DEN/22/2:6)
Trainer: Slobodan Gruji

(MP)