BORUSSIA Signet Mit Claim Pantone

Tischtennis Bundesliga Heimdebüt und Wiedersehen mit altem Bekannten

  • Donnerstag, der 15. September 2016
  • News

Die Borussia empfängt zum ersten Heimspiel der Saison am kommenden Sonntag (18. September) den TTC Zugbrücke Grenzau. Spielbeginn ist um 15:00 Uhr. Borussia Düsseldorf weist die Fans schon jetzt auf die komplizierte Anreise wegen des Radsportevents “Race am Rhein” hin.

Nach der Auftaktniederlage am vergangenen Wochenende in Ochsenhausen wartet der Deutsche Meister noch auf den ersten Saisonsieg. Grenzau, das bereits zwei Spiele absolviert hat, kann dagegen nach einem 0:3 gegen Ochsenhausen und einem 3:1 zuletzt gegen Grünwettersbach eine ausgeglichene Bilanz vorweisen und belegt in der noch nicht sehr aussagekräftigen Tabelle einen Platz im Mittelfeld. „Natürlich ist nach der Niederlage bei uns schon ein wenig Druck auf dem Kessel“, gibt Manager Andreas Preuß zu. „Gegen Grenzau sollten wir schon gewinnen. Allerdings ist die Liga ausgeglichener denn je, ohne einen einzigen wirklich leichten Gegner.“

„Ich habe in dieser Woche mit allen Spielern geredet“, sagt Cheftrainer Danny Heister. „Niemand ist in ein Loch gefallen, alle haben sich gut präsentiert. Kristian Karlsson hatte am Dienstag eine Magenverstimmung und einen Tag pausiert. Aber seit Mittwoch ist er wieder im Training.“ Vor Grenzau kann der Niederländer nur warnen. „Kou Lei ist ein starker Führungsspieler, der immer für zwei Siege gut ist. Dennoch ist das Team für uns schlagbar.“ Verzichten muss Heister weiterhin auf Timo Boll, der erst wieder mit leichtem Training begonnen hat und eventuell nächste Woche beim Heimspiel gegen Bremen zum Einsatz kommen wird.

Bei dem Duell im ARAG CenterCourt kommt es zu einem Wiedersehen mit Düsseldorfs früherem Cheftrainer Dirk Wagner, der als Vorgänger von Heister das Team bis 2010 viele Jahre trainierte und in seiner letzten Saison zum Triple führte. Nach einigen Jahren als Trainer an der “Werner-Schlager-Akademie” in Österreich hat es den gebürtigen Thüringer nun wieder nach Deutschland verschlagen. „Ich freue mich auf die Rückkehr und möchte gerne zeigen, dass ich zu meiner Zeit in Düsseldorf sehr viel gelernt und für meinen weiteren Weg mitgenommen habe. Und ich möchte zeigen, dass wir auch mit Grenzau auf einem sehr guten Weg sind.“

Die Zuschauer des Prestigeduells müssen sich auf eine längere Anreise einstellen. Wegen des Radsportevents “Race am Rhein” sind zahlreiche Zufahrtstraßen in der Landeshauptstadt gesperrt. Da die Rennstrecke unmittelbar am ARAG CenterCourt entlang führt, ist auch die Ernst-Poensgen-Allee teilweise von den Verkehrsmaßnahmen betroffen. Außerdem ist eine Anreise über die A3/Mettmann so gut wie unmöglich. Wir bitten alle Besucher, sich frühzeitig im Internet über die Umleitungen zu informieren und eine länge Fahrzeit einzukalkulieren.

Wie gewohnt übertragen wir die Partie als Livestream im Borussia TV (tv.borussia-duesseldorf.de), die zudem live auf sportdeutschland.tv sehen ist. Darüber hinaus zeigt das WDR Fernsehen am Sonntagabend ab 22:35 Uhr eine Zusammenfassung in der Sendung “Sport im Westen”.

Das Spiel im Überblick:

Tischtennis Bundesliga, 3. Spieltag
Borussia Düsseldorf – TTC Zugbrücke Grenzau
Sonntag, 18. September 2016, 15:00 Uhr
ARAG CenterCourt, Ernst-Poensgen-Allee 58, 40629 Düsseldorf

Aufstellung Düsseldorf
Stefan Fegerl (AUT/Alter: 28/Weltrangliste: 21)
Kristian Karlsson (SWE/25/27)
Kamal Achanta (IND/34/76)
Anton Källberg (SWE/19/84)
Trainer: Danny Heister

Aufstellung Grenzau
Kou Lei (UKR/28/34)
Kohei Sambe (JPN/19/122)
Qiu Liang (GER/21/297)
Trainer: Dirk Wagner
(MP)