Borussia Logo

Tischtennis Bundesliga: Unglücklicher Jahresabschluss

  • Sonntag, der 20. Dezember 2015
  • News

Borussia Düsseldorf hat das in Stadtallendorf ausgetragene Heimspiel gegen den TTC Zugbrücke Grenzau mit 1:3 verloren und beendet das Jahr 2015 damit außerhalb der Play-off-Ränge. Mit 10:12 Punkten liegt der Rekordmeister als Tabellenfünfter zwei Zähler hinter dem Vierten SV Werder Bremen. Den einzigen Erfolg vor 1.334 Zuschauern in der Bärenbachhalle feierte heute Timo Boll beim Bundesliga-Comeback.

“Erst hatten wir kein Glück, dann kam auch noch Pech hinzu.” So lautete das erste Statement eines geknickten Managers Andreas Preuß nach einem nervenaufreibenden Spiel. “Wir haben sehr unglücklich verloren, auch wenn Grenzau schlussendlich verdienter Sieger ist. Aber wir hatten unsere Möglichkeiten, der Partie eine andere Richtung zu geben.” Damit zielt Preuß vor allem auf die beiden Niederlagen von Kamal Achanta und Patrick Franziska gegen Andrej Gacina ab, die jeweils erst nach fünf umkämpften Durchgängen an den Westerwälder gingen. Achanta ließ dabei beim 10:8 im Entscheidungssatz Matchbälle liegen und hatte bereits im zweiten Satz eine 10:7-Führung nicht “nach Hause gebracht”. Auch Franziska führte im fünften Satz mit 9:7, musste sich aber ebenfalls geschlagen geben (9:11).

Zum Auftakt hatte Franziska bereits überraschend gegen Liang Qiu verloren, nachdem er gleich zu Beginn einen Satzball nicht nutzen konnte. Einzig dem an Position drei aufgebotene Timo Boll gelang ein Erfolg der Gastgeber. Nach seinem Comeback am Freitag in der Champions League feierte er nun seine Rückkehr auch in der Bundesliga und bezwang Alberto Mino glatt in drei Sätzen.

“Wir sind enttäuscht, mit einer Niederlage das Jahr zu beenden”, so Trainer Danny Heister. “Mit einem Erfolg hätten wir auf einem Play-off-Platz Weihnachten gefeiert und positiv ins neue Jahr gehen können. Es ist gut, dass wir jetzt ein paar Tage abschalten können. Nach Weihnachten nehmen wir das Training wieder auf, blicken nach vorne und greifen wieder an.”

Preuß: “Wir möchten uns bei Carsten Zulauf und seinem Team vom TTV Stadtallendorf herzlich bedanken für die tolle Gastfreundschaft und die perfekte Organisation. Wir haben uns hier sehr wohl gefühlt, auch wenn der sportliche Erfolg leider gefehlt hat.”

Das Ergebnis im Überblick:

Borussia Düsseldorf – TTC Zugbrücke Grenzau 1:3

Patrick Franziska – Liang Qiu 1:3 (10:12, 11:3, 3:11, 8:11)
Kamal Achanta – Andrej Gacina 2:3 (7:11, 10:12, 11:8, 12:10, 10:12)
Timo Boll – Alberto Mino 3:0 (11:2, 11:2, 11:2)
Franziska – Gacina 2:3 (11:7, 8:11, 2:11, 11:7, 9:11)