Tennisbezirk Düsseldorf

Top-Talente aus Partnerstädten zu Gast in Düsseldorf

  • Montag, der 13. August 2018
  • News

Der Tennis-Bezirk Düsseldorf richtet zum neunten Mal den Düsseldorf Friendship Cup Junior Tennis aus

Der Tennis-Bezirk Düsseldorf geht in die Vollen. Beim Düsseldorf Friendship Cup Junior Tennis für die Altersklasse U14 schicken die Bezirkstrainer zwischen dem 13. und 17 August mit das beste auf die Plätze des TC Rot-Weiß, was der Tennis-Bezirk in dieser Altersklasse zu bieten hat. So stehen bspw. die amtierende U14-Meisterin des Tennis Verbands Niederrhein (TVN), Victoria Vieten (TC Rheinstadion) und der amtierende Bezirksmeister Jan Gewaltig (Rochusclub) in einem der beiden Düsseldorfer Vierer-Teams. „Seit vielen Jahren ist es für Jugendliche aus dem Tennis-Bezirk ein sportliches Ziel, in die Bezirksauswahl für den Düsseldorf Friendship Cup berufen zu werden“, erläutert Bezirkstrainer Dirk Schaper. „Dadurch sind ihnen Erfahrungen gegen starke Spielerinnen und Spieler aus dem Ausland garantiert.“
Aber der Wettkampf zwischen Jugendlichen ist nicht der Zweck des Düsseldorf Friendship Cups. Vielmehr sollen die internationalen Sportkontakte freundschaftliche Beziehungen zwischen Gleichaltrigen stiften und ihnen durch das enge persönliche Verhältnis das Verständnis und die Akzeptanz von kulturellen Unterschieden fördern. Das hat in den letzten Jahren gut funktioniert, denn noch immer skypen einige ehemalige Teilnehmer des Düsseldorf Friendship Cups miteinander. Nicht nur deshalb ist das Jugend-Freundschaftsturnier des Tennis-Bezirks Düsseldorf inzwischen zu einer festen, ja traditionellen Veranstaltung im Sportkalender der Landeshauptstadt geworden.
In diesem Jahr haben die Tennis-Organisationen aus Moskau und Chiba die Einladung aus Düsseldorf angenommen. Alle Düsseldorfer Partnerstädte und die befreundeten Regionen waren vom Sportamt der Landeshauptstadt eingeladen worden.„Eigentlich wollten auch Reading und Chemnitz kommen. Aber auch in Sachsen und England sind Sommerferien und die Tennis-Organisationen aus Chemnitz und Reading hätten kein schlagkräftiges Team zusammen bekommen“, erläutert Tennis-Bezirksvorstand Gerd Schidlewski. Er ist für die Organisation des Düsseldorf Friendship Cups verantwortlich.
Gespielt wird im Round Robin-System, also jeder gegen jeden. Die Spieltage am 13., 15. und 17. August ist den Einzelpartien vorbehalten, am 14. werden die Doppel gespielt, während am 16. August die Mixed ausgetragen werden. Spielbeginn bei TC Rot Weiß an der Lenaustraße 14 ist jeweils um 9 Uhr. Für die Siegerehrung am 17. August um 17 Uhr haben sich neben Oberbürgermeister Thomas Geisel auch der japanische Generalkonsul in Düsseldorf, Ryuta Mizuuchi, angesagt.
Die Teams des City Friendship Cups (13. bis 17. August)
Team Moskau: Yana Galyamova, Daria Kulakova, Ikya Atovmyan, Ilia Mukhin
Coaches: Denis Rybanov, Natalia Tsvetkova

Team Chiba: Mai Fujita, Yui Moriguchi, Haruki Kaneda, Hozumi Tada
Coaches: Tadashi Kato, Yosuke Inaba

Team Düsseldorf (1): Victoria Vieten (TC Rheinstadion), Julia Zimmer (TC Kaiserswerth), Jan Gewaltig (Rochusclub), Christoph Gayk (TG Nord Düsseldorf)
Team Düsseldorf (2): Mirja Hollenberg (TuS Breitscheid), Lia Sophie Seele (TC Kaiserswerth), John Kirchhoff (DSD) Justus Petersilie (TC RW Düsseldorf)
Coach für beide Düsseldorf Teams Oliver Plicht.

(Presse Tennis)