Topspiel in Neu-Ulm

Tischtennis Bundesliga

Für Borussia Düsseldorf heißt es „Nach dem Spiel ist vor dem Spiel“. Gestern noch zog der Rekordpokalsieger in das Pokal Final Four ein, morgen geht die Mannschaft bereits wieder auf Reisen zum nächsten Bundesligaspiel. Am Mittwoch steht das Topspiel der höchsten deutschen Spielklasse an, denn dann gastiert Tabellenführer Düsseldorf beim Liga-Zweiten TTC Neu-Ulm (19 Uhr).

Mit 14:0 Punkten führt die Borussia die Tabelle verlustpunktfrei an, Neu-Ulm hat ein Spiel weniger absolviert und ist mit 10:2 Punkten erster Verfolger in der Tischtennis Bundesliga (TTBL). Die Bayern gehören in ihrem zweiten Jahr im Oberhaus zum Kreis der Play-off-Anwärter und haben dies bislang eindrucksvoll unter Beweis gestellt. Unter anderem bekamen der amtierende deutsche Meister Saarbrücken und der Post SV Mühlhausen, der als Fünfter letzte Saison nur knapp die Play-offs verpasst hatte, die Stärke Neu-Ulms zu spüren (3:2, 3:1).

Die Borussia ist also gewarnt. Allerdings kommt es nicht überraschend, dass der TTC einen so glänzenden Saisonstart hingelegt hat. Mit Hao Shuai, Emmanuel Lebesson und Tiago Apolonia bilden drei erfahrende und spielstarke Profis den Kern der Mannschaft, die durch die beiden talentierten Nachwuchskräfte Vladimir Sidorenko und Kay Stumper komplettiert wird. Zudem steht mit Dmitrij Mazunov ein Trainer zur Verfügung, der bereits Titelgewinne mit seinem früheren Klub Ochsenhausen feiern konnte.

“Es erwartet uns ein echtes Spitzenspiel”, sagt Coach Danny Heister. “Neu-Ulm ist ein harter Brocken, den es zu knacken gilt. Aber wir fahren mit viel Selbstvertrauen zum Auswärtsspiel, haben wir doch bisher alle unsere Saisonspiele gewinnen können. Wir freuen uns auf die Partie, das wird eine wichtige Standortbestimmung.”

Am liebsten soll die Standortbestimmung mit einem Sieg enden, nicht nur, um die Tabellenführung zu verteidigen, sondern auch als Geburtstagsgeschenk für Heister, der am Mittwoch 49 Jahre alt wird. “Die Jungs sind alle gut drauf und haben bislang vollkommen überzeugt. Sie möchten Danny das schönste Geburtstagsgeschenk machen und das Spiel gewinnen. Das ist sicher noch eine extra Motivation,” so Manager Andreas Preuß.    

Die Borussia-Delegation reist schon morgen mit seinem Mobilitätspartner, der Deutschen Bahn, nach Ulm, um sich bestmöglich auf das Schlagerspiel vorzubereiten. Dieses wird wie gewohnt im Livestream auf tischtennis-deutschland.tv und tv.borussia-duesseldorf.de gezeigt. 

Während der Fahrt werden Heister und Co. gespannt nach Luxemburg schauen, wo Teil zwei der Champions League Auslosung (12 Uhr) stattfinden wird. Die erste Auslosung hatte die Teams aus den Lostöpfen eins und zwei in die vier Gruppen A-D gebracht, nun werden diese durch die Vereine der Lostöpfe drei und vier komplettiert. Die Champions League Bubble wird vom 11. bis 18. Dezember in Düsseldorf durchgeführt.

Das Spiel im Überblick:

Tischtennis Bundesliga, 8. Spieltag
TTC Neu-Ulm  – Borussia Düsseldorf
Mittwoch, 18. November 2020, 19:00 Uhr
Sporthalle Hermann-Köhl-Schule, Von Hünefeld-Str.2, 89284 Pfaffenhofen

Aufstellung Neu-Ulm
Hao Shuai (Nationalität: CHN/Alter: 37/TTBL-Bilanz: 1:0)
Emmanuel Lebesson (FRA/32/6:4)
Tiago Apolonia (POR/34/5:2)
Vladimir Sidorenko (RUS/18/2:3)
Kay Stumper (GER/18/0:0)
Trainer: Dmitrij Mazunov

Aufstellung Düsseldorf

Timo Boll (GER/39/2:0)
Kristian Karlsson (SWE/29/5:0)
Ricardo Walther (GER/28/5:1)
Anton Källberg (SWE/23/9:0)
Trainer: Danny Heister

(AS)

Teilen

Letzte Ergebnisse

3:2

2:1

1:0

0:3

3:0

3:0

1:1

1:0