Turniersieg für Düsseldorfer Beachvolleyball-Talente

Heisler/Mantsch gewinnen in Holzwickede

Manisch (links), Heisler

Quelle: Klatt

von Jan Wochner
Während einige der Profi-Beachvolleyballer/innen der Sportstadt Düsseldorf aktuell bei der Beach-Liga aktiv sind, konnten auch die Nachwuchsspieler der TuSA 06 Düsseldorf wieder in den Wettkampfbetrieb einsteigen.
 
Die beiden Nachwuchsspielerinnen und Westdeutschen-Jugendmeisterinnen von 2019, Jule Mantsch und Britt Heisler (Jahrgang 2004), holten sich direkt bei dem ersten Damen Turnier im Westdeutschen Volleyball-Verband den Turniersieg und konnten sich darüber freuen, dass das Training in Düsseldorf in den letzten Wochen und Monaten zu dieser guten Leistung beigetragen hat.
 
“Für unsere Nachwuchsspieler ist es gut und wichtig, wenn sie früh anfangen im Erwachsenen-Bereich Turniere zu spielen, um Erfahrungen zu sammeln. So lernen sie von älteren Spielern und Spielerinnen”, sagte Düsseldorfs Beachvolleyball-Teamchefin Stefanie Klatt.
 
Das zweite TuSA-Beachteam Hannah Kapsa/Klara Guntermann hatte eine schwere Vorgruppe erwischt und  musste dort in langen Sätzen bereits viel Kraft investieren. Am Ende erreichten sie Platz sieben beim Turnier in Holzwickede.

Teilen

Letzte Ergebnisse

3:0

1:1

2:2

0:1

2:3

2:2

Pause

3:2 (OT)