TuS Nord: U11 belegt Rang vier

Rollhockey-Meisterschaften in Düsseldorf und Remscheid

Foto: TuS Nord

von Tobias Kemberg

Die Mannschaft von Thomas Tolk gewinnt nur eins von vier Spielen in der Finalrunde. Für die weibliche U17 reicht es am Ende zu Platz drei.

Drei Titel hatte es zuletzt für den Rollhockey-Nachwuchs des TuS Nord gegeben. Die U9, die U13 und die U19 kürten sich zu Deutschen Meistern. Ganz so gut lief es für die U11 am Wochenende in eigener Halle in Unterrath nicht. Die von Thomas Tolk trainierte Mannschaft belegte Rang vier.

Mit einem 6:0 gegen den RHC Recklinghausen war der TuS in die Endrunde gestartet. Im zweiten Spiel am Samstag unterlag das Team dem Hülser SV Krefeld jedoch mit 0:2. Nach dem 1:2 gegen die IGR Remscheid verloren die Gastgeber auch das abschließende Turnierspiel gegen den neuen Meister RSC Cronenberg mit 4:7.

Ebenfalls nicht für das Finale reichte es bei den U17-Mädchen. Bei der Endrunde in Remscheid gab es in der Gruppenphase ein 1:0 gegen Remscheid sowie ein 2:3 gegen den VfL Hüls. Mit dem 1:0-Sieg im Spiel um Platz drei gegen den ERSC Schwerte gelang aber zumindest ein versöhnlicher Abschluss.

Teilen

Letzte Ergebnisse

3:4

3:4

1:3

6:7 (OT)

0:1

1:0

3:1

2:1