Vorfreude aufs Futsal-Derby

Aufsteiger gegen Titelaspirant

Foto: Post SV Futsal

von Piet Keusen

Am Samstag treffen im CASTELLO Düsseldorf Fortuna und der Post SV aufeinander. Danach wissen beide Mannschaften, wo sie in der Liga stehen.

Wie sich Niederlagen anfühlen? Da muss Mo El Aradi ganz schön tief im Gedächtnis graben. „Nein, eigentlich haben wir noch kein Meisterschaftsspiel verloren“, sagt der Trainer der Futsal-Mannschaft des Post SV dann, „und das kann gerne noch lange so weiter gehen.“ Seit die Mannschaft vor zwei Jahren gegründet wurde, geht es nur nach oben: 28 Spiele, 28 Siege. Erst Meister der Landesliga, dann Meister der Niederrheinliga. Und jetzt: Regionalliga-West – die aktuell höchste Spielklasse im Futsal. Letzte Woche ging es los mit einem 3:0-Sieg gegen Bonn. Aktuell ist der Post SV Tabellenführer nach dem ersten Spieltag. „Es könnte also schlechter laufen“, sagt El Aradi und schmunzelt. „Aber leider können wir so nicht wirklich einschätzen, wo wir in der Liga stehen.“

Das dürfte sich am Samstag ändern. Dann kommt der erste echte Prüfstein. Das Derby bei Fortuna um 19 Uhr im CASTELLO in Reisholz. „Das ist ein ganz besonderes Spiel“, betont der Trainer. Fortuna spielt schon seit Jahren in der Liga und hat große Ziele: „Wir wollen uns für die Bundesliga qualifizieren“, sagt Daniel Rosin, „dafür müssen wir einen der ersten beiden Plätze holen.“ In der Corona-Saison landete Fortuna auf Platz fünf, davor auf Rang drei. „Wir haben uns immer Schwächen erlaubt, wenn es darauf ankam“, sagt Rosin, „diesmal haben wir uns gezielt verstärkt und wollen diese Schwächen abstellen.“

Aufsteiger gegen Titelaspiranten

Da scheinen die Rollen ja eigentlich klar verteilt. Doch das wollen weder Mo El Aradi noch Daniel Rosin gelten lassen. „In so einem Derby kann alles passieren“ sagt Rosin. „Post ist mit einem Sieg gestartet, wir hatten spielfrei. Vielleicht hat Post sogar kleine Vorteile.“ Die Gerresheimer zumindest sind hoch motiviert. „Viele unserer Jungs haben früher selbst bei Fortuna gespielt“, sagt El Aradi, „wir sind richtig motiviert. Aber das wird auch eine ganz schöne Herausforderung. Ein Spiel im CASTELLO mit Zuschauern und Stadionsprecher, das kennen wir so noch nicht. Wir sind gespannt.“ Und das Thema mit der ersten Niederlage der Vereinsgeschichte? „Das kann trotzdem noch ein bisschen warten, findet Mo El Aradi.

Teilen

Letzte Ergebnisse

3:1

1:6

3:1

1:1

5:2

0:3

0:3

2:3

Verpasse keine News mehr und abonniere unseren Newsletter