Vorfreude der Fortuna-Futsaler ist groß

Im September startet die Futsal-Bundesliga

Foto: Futsalteam Fortuna

von Norbert Krings

Die Ungeduld wird immer größer. Die Futsaler von Fortuna Düsseldorf fiebern der neuen Saison entgegen. Dabei betreten sie Neuland – und zwar sogar noch nie betretenes Terrain. Die Futsal-Bundesliga eröffnet Anfang September ihre Tore und geht mit der Fortuna in die erste Spielzeit. Das Eröffnungsspiel wird am 3. September (19 Uhr) zudem noch in Düsseldorf im Castello an der Karl-Hohmann-Straße stattfinden. Fortuna empfängt dann die HSV Panthers und Tickets gibt es noch genug.

Mit einer gewissen Unruhe hatten die Futsaler auf die Erteilung der Lizenz gewartet, nachdem diese Unterlagen bereits seit März dieses Jahres eingereicht worden waren. Die frohe Botschaft der Lizenz-Erteilung erreichte die Mannschaft um den sportlichen Leiter Lucas Stavenhagen dann auch erst Anfang Juli.

Nachdem die sportliche Qualifikation trotz gewisser Probleme mit den abgewehrten Ansprüchen aus Köln seit Juni feststand, waren dann endlich sämtliche Hürden in Richtung Futsal Bundesliga genommen. „Wir freuen uns, dass wir die Lizenzanforderungen des DFB erfüllen konnten. Unser Dank gilt vor allem der Stadt Düsseldorf, die uns auf dem Weg Richtung Bundesliga stets unterstützt hat”, äußerte sich Lucas Stavenhagen sehr zufrieden.

Bald ist es soweit, dann geht es um Tore und Punkte in der Futsal-Bundesliga. Mo Ben-Halla und Christian de Groodt – gelbes Trikot – bejubeln einen Treffer. Foto: Nico Herbertz / DFB

Allerdings haben sich die Futsaler und das ganze Team drumherum nicht auf die faule Haut gelegt. Während die Spieler Mitte Juli das Training wieder aufgenommen hatten, wurde versucht, weitere, nachhaltige Partnerschaften aufzubauen, um sich auch dauerhaft in der Bundesliga zu etablieren.

Die Kaderplanungen sind nahezu abgeschlossen. Rheinabwärts aus Köln wechseln die beiden deutschen Nationalspieler Lukas Sepp und Michel Schnitzerling sowie der Japaner Koya Yoshida in die Landeshauptstadt. Vom Nachbarn Post SV Düsseldorf wagen die beiden ambitionierten Deutsch-Marokkaner Mohamed Tahiri und Wael Riani den Sprung in die Futsal Bundesliga und von Holzpfosten Schwerte kommt der erfahrene Dennis Pahl an den Rhein.

 „Wir haben schnell und effektiv in dieser Transferperiode gearbeitet”, sagt Headcoach Shahin Rass. “Auch wenn unsere Aktivitäten noch nicht vollkommen abgeschlossen sind, denke ich, dass wir bisher einen guten Mix aus erfahrenen und jungen Spieler gefunden haben.” Alle Spieler des Kaders seien extrem motiviert und heiß auf die kommende Saison. Der Trainer jedenfalls ist mit dem Kader sehr zufrieden.

Wir stellen nun die beiden ersten neuen Spieler vor:

Lukas Sepp ist 24 Jahre alt und in Marktoberndorf geboren.

Lukas Sepp – Foto: Futsal Fortuna

Futsal spielt Sepp seit Oktober 2016 und das bisher nur bei einem Verein, den Futsal Panthern aus Köln, von wo er nach Düsseldorf wechselte, um in der neuen Bundesliga zu spielen. Für die deutsche Nationalmannschaft erzielte er in 19 Spielen einen Treffer. Sepp beendet derzeit sein Masterstudium an der Deutschen Sporthochschule mit dem Schwerpunkt Trainingswissenschaften. Zudem ist er einer von zwei Gründern des Startups “Balltastic”, eine Trainings-App für Kinder ab zwei Jahren.

Michel Schnitzerling ist 25 Jahre alt und in Detmold geboren. Seit 2017 spielt er Futsal und war ebenfalls bei den Futsal Panthers in Köln aktiv, bevor er nun in die Bundesliga zur Fortuna wechelte.

Michel Schnitzerling – Foto: Futsal Fortuna

Schnitzerling hat 14 Länderspiele absolviert und befindet sich im Masterstudium der Sportwissenschaft an der Deutschen Sporthochschule in Köln mit dem Schwerpunkt Rehabilitation, Prävention und Gesundheitsmanagement.

 

 

Tickets für das Eröffungsspiel können erfragt und reserviert werden unter:
hp.effing@f95-futsal.de

In der Bundesliga spielen:
TSV Weilimdorf (Meister Regionalliga Süd; aktueller Deutscher Futsal-Meister)
1. FC Penzberg (Vizemeister Regionalliga Süd)
Stuttgarter Futsal Club (Sieger Qualifikationsrunde zur Futsal-Bundesliga)
TSG 1846 Mainz-Bretzenheim (Meister Regionalliga Südwest)
MCH Futsal Club Sennestadt (Meister Regionalliga West)
Fortuna Düsseldorf (Vizemeister Regionalliga West)
HSV Panthers (Meister Regionalliga Nord)
Wakka Eagles (Vizemeister Regionalliga Nord)
VfL 05 Hohenstein-Ernstthal (Meister Regionalliga Nordost)
1894 Berlin (Vizemeister Regionalliga Nordost)

Teilen

Letzte Ergebnisse

3:1

1:6

3:1

1:1

5:2

0:3

0:3

2:3

Verpasse keine News mehr und abonniere unseren Newsletter