Johannes Frey Dm Judo

“Vorher will ich noch ein paar Kilo zunehmen…”

  • Dienstag, der 23. Januar 2018
  • News

Ein Start nach Maß für Johannes Frey! Der 21-Jährige Judoka vom JC 71 holte bei den Deutschen Meisterschaften in Stuttgart den Titel in der Gewichtsklasse über 100 Kilogramm. Und das, obwohl er zum ersten Mal im Schwergewicht angetreten war. Vor drei Wochen noch, wog er nicht einmal 100 Kilo!

Herzlichen Glückwunsch! Wie war es?

Danke! Es lief wirklich gut. Es war ja das erste Mal, dass ich in der neuen Klasse angetreten war. Ich habe zwischen 103 und 104 Kilo gewogen und war damit der leichteste Judoka im Schwergewicht. Und trotzdem hat es gegen die Top-Athleten geklappt. Ich hatte einen guten Tag, so kann es weiter gehen.

Wie lief das Turnier aus ihrer Sicht?

Die ersten biden Kämpfe habe ich souverän gewonnen. Im dritten Kampf ging es dann gegen Andre Breitbarth, der ist dezeit die Nummer eins im Schwergewicht. Da habe ich eigentlich auch dominiert, aber erst in der Verlängerung konnte ich durch Ipon gewinnen. Das war wirklich ein guter Kampf für mich. Im Finale bin ich dann auf Sven Heinle getroffen, der ist ein Links-Kämpfer und etwas schwieriger zu kämpfen. Außerdem wiegt er 134 Kilo, das waren 30 Kilo mehr als ich an dem Tag. So war es sehr schwer, ihn zu werfen. Aber in der Verlängerung konnte ich ihn kontern und so den Deutschen Meistertitel nach Düsseldorf holen.

Wie kam es zu der Entscheidung, in die schwerste Gewichtsklasse zu wechseln?

Ich habe die Entscheidung recht kurzfristig getroffen, erst vor etwa drei Wochen. Ich habe jetzt vier Kilo zugelegt, bin von 99 auf 103 Kilo hoch. Aber da fehlt noch etwas! Mein Bruder übrigens hatte vor ein paar Wochen noch 108 Kilo und musste für die Meisterschaft unter 100 runter. Ich habe also gegessen und er gefastet…

Wie nimmt man als Sportler denn vier Kilo zu?

Man könnte natürlich Chips essen, fernsehen und Cola trinken, aber das macht als Sportler keinen Sinn. Ich muss auf die Ernährung achten und lasse mich in Zukunft auch von einem Ernährungsberater unterstützen. Ich habe viele Kohlehydrate gegessen, mich sehr gesund ernährt und vor allem viel Muskelmasse aufgebaut.

Wie geht es weiter, was steht an?

Das nächste Turnier ist der Grand Slam vom 23. bis zum 25. Februar in Düsseldorf, da werde ich am Start sein. Ein weiteres Ziele ist die die U23-Europameisterschaft, da will ich mich in der neuen Gewichtsklasse etablieren. Vorher will ich noch ein paar Kilo zunehmen und vielleicht kämpfe ich den ein oder anderen Grand Prix.

Olympia ist erst 2020, ist das jetzt ein Zwischenjahr für Sie?

Nein, das ist ein ganz normales Jahr. In diesem Jahr gibt es schon Turniere, bei denen man Punkte für die Olympiaqualifikation sammeln kann und da will ich mitnehmen, was geht. Ansonsten versuche ich in die neue Klasse rein zu finden und mit der Deutschen Meisterschaft fing das Jahr schonmal ganz gut an.

 

(PK)